Rittaler hören Vorträge

BERUF Schwerbehinderte Mitarbeiter haben Jahrestreffen

Schwerbehinderte Mitarbeiter der Firma Rittal informieren sich beim Jahrestreffen über Wichtiges rund um ihr Berufsleben. Dazu waren verschiedene Referenten eingeladen. (Foto: privat)

"Es ist schön zu sehen, wie sich diese Veranstaltung entwickelt hat", freute sich Regina Klein (46), Schwerbehindertenbeauftrage bei Rittal. "Angefangen haben wir damals noch mit zehn Teilnehmern. Die weiteste Anreise nehmen unsere Außendienstler aus Bietigheim für diesen Anlass in Kauf."

Für 79 gleichgestellte und schwerbehinderte Mitarbeiter ist Klein zuständig. "Beim Treffen erhalten wir nützliche Informationen von Ämtern und Einrichtungen."

In diesem Jahr waren es Vertreter der Lebenshilfe Dillenburg, des Diakonischen Werks an der Dill und des Integrationsamts des Landeswohlfahrtsverbands (LWV), die als Referenten auftraten.

Als schwerbehindert gilt ein Mensch ab einem Grad der Behinderung (GdB) von 50. Menschen mit einem GdB ab 30 können sich gleichstellen lassen. Unternehmen, die mehr als 20 Mitarbeiter beschäftigen, sind gesetzlich verpflichtet, mindestens fünf Prozent ihrer Stellen an Menschen mit Behinderungen zu vergeben. Erfüllen sie die Quote nicht, sind sie zu Ausgleichszahlungen verpflichtet. (red)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus Wirtschaft