60-Tonnen-Kessel auf der Reise nach Lahnstein

OMNICAL 3500 Arbeitsstunden stecken in dem Apparat

60 Tonnen wiegt dieser Kessel, den "Omnical" für ein Unternehmen in Lahnstein gebaut hat. Er gehörte zu den letzten in Ewersbach gefertigten Behältern. Die Maß-Dampfkessel aus dem Dietzhölztal wurden bis nach Asien geliefert und kosten bis zu 4,5 Millionen Euro. (Foto: Archiv)

Schwertransport ist lange unterwegs

"Dabei ist nicht die Länge des Transports, sondern das Gewicht ein Problem", sagt Omnical-Geschäftsführer Heribert Fasel. Schon das Verladen war eine Meisterleistung. Zu diesem Zweck war ein 400-Tonnen-Kran im Einsatz.

Eigentlich sind es von Ewersbach bis an den Rhein nur rund 90 Kilometer. Um ans Ziel zu kommen, fährt der Schwertransport mit einem Gesamtgewicht von 80 Tonnen aber einen großen Umweg.

Letzter Kessel aus Ewersbach?

Zunächst geht es Richtung Biedenkopf und dann weiter auf die A 45. Über die A 5 und die A 3 gelangt der mit Braunkohlestaub zu befeuernde Kessel dann nach einer Fahrstrecke von rund 250 Kilometern ans Ziel - dies aber voraussichtlich erst am Donnerstagmorgen. Aufgrund des Fahrverbots am Tag legt der Transport zwischendurch eine längere Pause an einer Raststätte in der Wetterau ein.

In dem Kessel, der der letzte aus Ewersbacher Produktion sein könnte, weil das zum indischen Kesselbauer Thermax Ltd. gehörende Unternehmen die Produktion an das dänische Tochterunternehmen Danstoker verlagern will, stecken 3500 Arbeitsstunden. Er hat laut Fasel einen Wert von rund 700 000 Euro.

Dass kein weiteres Exemplar mehr das Werk verlässt, scheint für die Belegschaft festzustehen. "Letzter BKS-Kessel Fa. Omnical" haben die Beschäftigten auf den Koloss geschrieben und ihre Unterschriften hinzugefügt.

Einen Termin für die Produktionseinstellung nannte Fasel nicht. Sie hat die Entlassung der Hälfte der Belegschaft zur Folge. Auf die Frage, ob die Kollegen zu Weihnachten noch an Bord seien sagte er: "Kein Kommentar."


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2014
Mehr zum Thema
Kommentare (0)
Mehr aus Region Dillenburg