Adler schließt Modegeschäft in Dillenburg

HANDEL Der letzte Verkaufstag in der 25. Kalenderwoche steht noch nicht fest

Der letzte Verkaufstag stehe noch nicht fest, sagte Katrin Schreyer von der Adler Modemärkte AG auf Anfrage. Das Adler-Geschäftsmodell beruhe auf dem Angebot starker Eigenmarken, die insbesondere auf die Zielgruppe der über 55-Jährigen zugeschnitten sei. Damit erwirtschafte das Unternehmen 75 Prozent des Umsatzes und ein Großteil des Ertrages. Dieses Konzept habe auch aufgrund des für Adler zu kleinen Einzugsgebietes in Dillenburg nicht zu befriedigenden Ergebnissen geführt. Deshalb habe sich das Unternehmen entschlossen, den Markt aufzugeben.

Im März 2018 hatte Adler-Vorstandsvorsitzender Thomas Freude die Richtung des Unternehmens neu vorgegeben. Verjüngungsversuche seien fehl geschlagen und hätten die Stammkundschaft irritiert. Adler solle zukünftig die stationäre und digitale Modeplattform für Menschen ab 55 Jahren sein. In dem Markt in Dillenburg sind fünf Mitarbeiterinnen beschäftigt. Eine werde zukünftig in der Filiale in Kreuztal arbeiten, für die vier anderen hätten sich berufliche Perspektiven außerhalb der Adler-Gruppe aufgetan. (hk/Foto: Kiehl)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Mehr zum Thema
Kommentare (0)
Mehr aus Region Dillenburg