Lesezeit für diesen Artikel (132 Wörter): 34 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Aufgestellt - und demoliert

Herborn-Burg (jöw). Keine 24 Stunden haben sie gestanden: Am Dienstagnachmittag hatte die Stadt Herborn einige Meter hinter dem Ende der Junostraße in Burg zwei Barrieren errichten lassen, um den zuletzt häufig zu beobachtenden, von Anliegern kritisierten und sowieso verbotenen Durchgangsverkehr zwischen Burg und Herbornseelbach zu unterbinden.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2013
Gefällt mir sehr gut, dass das Abrisskommando so schnell zur Stelle war und gleich so effektiv gehandelt hat.

An dieser extrem Überlasteten Verkehrsader der Lahn-Dill-Kreises ist die Kritik der Anlieger natürlich total mehr
berechtigt.

Aber mal ernstahft: Was soll diese Sperrung? Lasst die Straße doch für die 2-3 PKW, die sie benutzen offen.
Könnt Ihr nicht lesen - ihr Verkehrsteilnehmer!

Der Durchgangsverkehr ist sowieso verboten!

Ein Hinweis an die Stadtväter - reist doch die Straße komplett weg und pflanzt Büsche oder Bäume - dann fährt auch wirklich mehr
niemand mehr durch.....

...höchstens vielleicht die Mountain-Biker..........
Dem kann ich mich meinem Vorredner nur anschließen. Aus welchem Grund wird diese, voll funktionstüchtige, Strasse überhaupt komplett gesperrt gehalten?

Wenn die Umgehungsstrasse, aus welchen Gründen auch immer, mehr
blockiert ist (wie z.B. bei einem Busunfall vor einiger Zeit) hatte man bisher wenigstens noch die Möglichkeit relativ kurzfristig die "alte" Strecke durch Burg zu nutzen. Zudem ist, gerade im Winter, der Verkehr morgens auf der überlasteten Umgehungsstrasse vom Aartal Richtung Herborn oft sehr zäh.
Tzja- stellt sich die Frage warum man die Straße überhaupt sperren und jetzt auch noch zubauen muss. Immerhin hatte man da eine Ausweichstrecke für die Umgehungsstraße (z.B. bei einem Unfall) und außerdem dürfte die mehr
Strecke nur für wenige Leute interessant gewesen sein, sicher zu wenig um dei Anwohner ernsthaft mit Verkehr zu "belasten". Abgesehen von der Tatsache das Rettungsfahrzeuge auf dem Wege vielleicht schneller nach Burg oder von Burg nach Seelbach gekommen wären...
Mehr aus Region Dillenburg