Lesezeit für diesen Artikel (637 Wörter): 2 Minuten, 46 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Aufmarsch der Rechten?

KUNDGEBUNG In Haiger formiert sich die Gegenbewegung zur geplanten Demo

HAIGER "Haiger steht auf" - unter diesem Motto wird am 29. April (Freitag) abends zu einer Demonstration in die nördlichste Dillkreisstadt eingeladen. Angemeldet wurde die Kundgebung auf dem Marktplatz von einer Frau aus Haiger. Die Gegenbewegung macht mobil.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Ein Sahnestückchen an Polarisierung, gespickt mit Halbwahrheiten und deutlicher Tendenz zum Aufruf, sich im Vorfeld alteingedienter Vorurteile und Schubladen zu bedienen.

Überall in Europa gehen derzeit Menschen auf mehr
die Strasse, um gegen die EU-Asylpolitik und eine Islamisierung zu protestieren.
Die Headliner der "Gegenbewegungen" lesen sich deutlich anders - hier ist von "Fremdenhass, Homophobie und Rassismus" die Rede.
Pardon, welcher Rasse gehört der Islam bitte noch einmal an?
Und welche Religion könnte homophober sein als ein ausgelebter Islam, der seine Werte nicht nur importiert, sondern diese auch einer mehrheitlich freidenkenen Kultur aufzwingen möchte?

Und welche "Fremden" sind eigentlich gemeint, die wir angeblich hassen?
Europa lebte bis zum Einzug der gegenwärtigen Asylpolitik friedlich zusammen, von Skandinavien bis Portugal, mit einem kleinen Abstecher über die britischen Inseln.
Wer unsere Bewegungen verfolgt, der weiss auch, dass alle Länder gemeinsam gegen die gegenwärtige Asylpolitik aufstehen und Stimme erheben.
Unsere Nachbarn vom Ostblock stehen Seite an Seite mit uns in Europa und es geht um ein gemeinsames Ziel - Ruhe und Frieden.
Zudem stehen Bürger aus Australien und der USA gegen die globale muslimische Invasion auf.
Also - welcher Fremdenhass ist hier gemeint?

Der Schachzug, Redner und Gäste auf Gesinnung, Parteizugehörigkeiten und Privatleben festzunageln, ist Programm.
Würde man dies auch mit Rednern und Gästen der "Gegenbewegungen" machen, hätte man sicher nicht nur im heimischen Raum spannende Seifenopern zu erzählen.

Und wer diese globale Bewegung immer noch als "rrrächts" tituliert, so wie gestern nach der NL-Abstimmung gegen den EU-Beitritt der Ukraine.... der sollte sich mal am WE einige Geschichtsbücher zuführen...
Ich bin gegen Nazis, ich bin aber auch gegen den ungezügelten Zustrom von Leuten ins Sozialsystem, offene Grenzen und das die EU immer mehr entscheidet. Wo soll ich mich nun hinstellen? Mittenrein, also auf den mehr
Steigplatz?
Gibt es einen Link zu "Haiger steht auf gegen Rechts"? Meine Suchmaschine findet dazu nur diesen Artikel hier von mittelhessen.de...

(Anm. d. Red.: Wir haben den Artikel um den entsprechenden Link ergänzt.)
Mehr aus Region Dillenburg