Auftakt zur Kabarettbundesliga

KULTUR  Das erste Duell führen Andrea Limmer und Georg Clementi in der „KuSch“

Bild 1 von 2

Eine renommierte Fachjury hat vorab 14 Kabarettisten nominiert, die zehn Monate lang durch die Republik touren und die Zuschauer zum Lachen und Mitfiebern bringen. An jedem der sieben Spielabende präsentieren sich zwei preisgekrönte Künstler, die jeweils 45 Minuten lang die schönsten Nummern ihrer bundesweit erfolgreichen Kabarettprogramme darbieten. Sie kämpfen um jede Stimme, und jeder Zuschauer kann am Ende der Vorstellung mit abstimmen, welcher Künstler in der Tabelle der Deutschen Meisterschaft weiter nach oben klettern soll.

Am Donnerstag ist die Kulturscheune Bühne für die Auftaktrunde

Zu sehen ist die Kabarett-Bundesliga in 14 Spielstätten - von Berlin über Hannover, Köln, Koblenz, Mainz oder Stuttgart bis eben auch Herborn. Ob Politkabarettisten auf Poetryslammer, Comedians auf Musikkabarettisten oder Feingeist-Virtuosen auf Spaß-Garanten treffen – spannende Unterhaltung ist garantiert.

Mit dabei 2018/2019 sind: Sven Bensmann, Blömer // Tillack, Bumillo, Bye Bye, Georg Clementi, Jacqueline Feldmann, Jakob Heymann, Aydin Isik, Andrea Limmer, Inka Meyer, Sebastian Richartz, Martin Schmitt, Hildegart Scholten und Daniel Wagner.

Den Auftakt am Donnerstag, 20. September, bestreiten ab 20 Uhr Andrea Limmer und Georg Clementi.

Das niederbayrische Energiebündel Andrea Limmer will sich wehren, gegen den ausgesprochenen Irrsinn dieser Welt. Und leider gibt es ja keinen mentalen Türsteher, der all die Facebook-Posts oder Katzenvideos einfach nicht ins Hirn lässt – oder wenigstens die Katzenberger. Darum hockt die Limmerin jetzt samt ihrer Ukulele Karla verstockt und verstummt hinter dem Ofen. Da hilft weder Urschrei-Kartoffel, noch Blutwurz-Pille. Und freilich präsentiert die junge Volkssängerin stimmgewaltig neue Lieder über ba(h)nale Entgleisungen, die emotionale Standortbestimmung oder den globalen Diplom-Studiengang „Volldepp“

Liedermacher, Chansonnier, Geschichtenerzähler, Verzauberer: Georg Clementi singt sich mit seinen Zeitliedern von Erfolg zu Erfolg und heimst Chanson-Preise ein. Mit Liedern, die so schön sind, dass die Zeit stillsteht, wie es ein Kritiker auf den Punkt brachte. Mit Liedern, die ins Herz, ins Hirn und unter die Haut gehen.   Um private Befindlichkeiten, die Lieblingsthemen vieler Liedermacher, schlägt Clementi einen großen Bogen. Er zeichnet ein poetisches Bild des Zeitgeschehens, wobei er sich von Artikeln, Schlagzeilen und Gedankensplittern inspirieren lässt. Clementi amüsiert, verführt und berührt mit geistreichen, witzigen Liedern, fernab von Kitsch und breitgetretenen Klischees, federleicht und lebensbejahend, mitunter melancholisch, kritisch und nachdenklich machend.

Tickets für die KBL-Saison kosten im Vorverkauf 16 Euro (Tageskarte)beziehungsweise 75 Euro (Dauerkarte). Sie sind unter anderem erhältlich bei Optik Tafelski, & (0 27 72) 28 89 in Herborn, in der Dillenburger Musicbox, Telefon (0 27 71) 2 44 67, sowie auf www.kusch-herborn.de.

 

3x2 Dauerkarten gewinnen

Diese Zeitung verlost dreimal zwei Dauerkarten für die Kabarettbundesliga. Wer Tickets gewinnen möchte, schickt eine E-Mail mit dem Stichwort „Kabarett“ bis Dienstag (18. September, um 12 Uhr) an redaktion.dp(at)mittelhessen.de oder eine Postkarte an das Pressehaus Dillenburg, Marktstraße 15, 35683 Dillenburg. Wir veröffentlichen die Namen der Gewinner in unserer Ausgabe vom Mittwoch. Der Veranstalter setzt sich mit den Gewinnern in Verbindung. (red)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus Region Dillenburg