Brände vermutlich gelegt

Kriminalpolizei in Dillenburg sucht Zeugen

Das Feuer auf dem Gelände der Vitus-Klinik wurde vermutlich gelegt. Die Polizei sucht Zeugen. (Archivfoto:  J. Fritsch)

Der Brand der Grillhütte am Waldrand oberhalb der Kinder- und Jugendpsychiatrie auf dem Gelände der Vitos-Klinik beschäftigt derzeit die Dillenburger Kriminalpolizei. Die Hütte brannte am Dienstagnachmittag aus. Die Flammen entzündeten Büsche und Bäume und setzten eine nahe gelegene Wiese in Brand. Zur Schadenshöhe kann die Polizei noch keine Angaben machen.

Ein Brandermittler der Dillenburger Kripo untersuchte am Mittwoch den Tatort. Momentan schließt er einen technischen Defekt als Brandursache aus und geht vielmehr von fahrlässiger oder vorsätzlicher Brandstiftung aus.

Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat am Dienstagvormittag kurz vor der Mittagszeit Personen im Bereich der Grillhütte beobachtet?

Am Montagnachmittag gegen 15.30 Uhr waren Feuerwehr und Polizei mit einem Brand an der Kreisstraße zwischen Langenaubach und Breitscheid beschäftigt. Rechtsseitig in Fahrtrichtung Breitscheid brannte gegenüber dem Wanderparkplatz eine Fläche von circa 30 x 15 Meter ab. Der Einsatz der Feuerwehr verhinderte ein weiteres Ausbreiten des Feuers. Ermittler der Dillenburger Kriminalpolizei entdeckten an der Brandstelle Reste von Grillanzündern. Sie gehen mittlerweile davon aus, dass Unbekannte das Feuer vorsätzlich legten.

Zeugen, die die Täter am Montag im Bereich des Wanderparkplatzes beobachteten oder denen in diesem Zusammenhang Personen oder Fahrzeuge dort auffielen, werden gebeten, sich unter Telefon (0 27 71) 90 70 mit der Dillenburger Polizei in Verbindung zu setzen. Gleiches gilt für das Feuer in Herborn.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Mehr zum Thema
Kommentare (0)
Mehr aus Region Dillenburg