Lesezeit für diesen Artikel (478 Wörter): 2 Minuten, 04 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

CDU und SPD fast gleichauf

EUROPAWAHL AfD holt 8,7 Prozent, FDP schrumpft auf 3,1

Wetzlar/Dillenburg. Nur ein Drittel der wahlberechtigten Bürger fanden es wichtig genug, am Sonntag bei der Europawahl ihre Stimmen abzugeben. Ähnlich wenige wie 2009. Zum Vergleich: Bei der Bundestagswahl 2013 waren 71,5 Prozent wählen gegangen.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2014
Ich finde es erstaunlich, wie die Wahl der SPD hochgejubelt wird. Fakt ist, einer der beiden Kandidaten war Deutscher und daher wird gar mancher Wähler nicht auf das Parteibuch geachtet haben sondern die Nationalität mehr
gewählt haben in der - irrigen - Hoffnung, dass sich ein deutscher Politiker an der Spitze der EU mehr für Deutschland einsetzt!

Die Stimmen für die Protestparteien sind der Hinweis an die etablierten Parteien, dass es so nicht weitergehen kann und die Interessen des deutschen Volkes im Vordergrund zu stehen haben.
Vielen Dank für den Hinweis! Wir haben es korrigiert.
Kleine Korrektuer: "Zu den Gewinnern zählt auch die Europa-kritische Alternative für Deutschland. Sie schaffte bemerkenswerte 8,7 Prozent und liegt damit nach den Grünen (9,5 Prozent) auf dem dritten Platz im mehr
Kreisgebiet."

Auch wenn es sich Herr Heller noch so sehr wünschen mag (oder auch nicht), nach den Grünen bleibt trotz allem nur der vierte Platz - auf dem dritten Platz sind die Grünen erfolgreich gelandet.
Mehr aus Region Dillenburg