Lesezeit für diesen Artikel (868 Wörter): 3 Minuten, 46 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Camper folgen Verfügung, verlassen Heisterberg aber

Abreißen - und wegziehen

Bis zum 30. November müssen die Schneidearbeiten abgeschlossen sein. Für den Abriss von entgegen der Hessischen Bauordnung (HBO) errichteten Über-, An- und Umbauten räumt Hardt eine Frist bis 15. Februar ein.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2012
Warum der Bürgermeister so rigoros gegen die Campingpächter vorgeht kann ich mit meinem gesunden Menschenverstand nicht nachvollziehen.
Warum wird bei dieser angespannten Finanzlage, ohne Not, eines der finanziellen mehr
Standbeine der Gemeinde weggehauen?
Hier bedarf es mehr als juristischen Sachverstand.
Hier bedarf es politischen Instinkt und mehr noch, menschliches Einfühlungsvermögen.
Oder glaubt der Bürgermeister wirklich, durch den Umbau der Gemeinde in ein Wind.- und Solarindustriegebiet, würden die finanziellen Probleme der Gemeinde löst?
R. Schuster
Und was ist mit dem Campingplatz Krombach ? Warum dürfen denn da alle
Schwarzbauten stehen bleiben, Herr Hardt?
...da steht wohl im Hintergrund schon ein Großinvestor - wenn die Campers weg sind.....

vielleicht ist die Kommune ja so reich, dass die auf ne halbe Mio. Euro verzichten kann....

...oder spannt der Landrat einen mehr
Rettungsschirm auf......
Mehr aus Region Dillenburg