Lesezeit für diesen Artikel (343 Wörter): 1 Minute, 29 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Dillenburg erhält Klage aufrecht

FORMAT Lotz: "Bedenken nicht ausgeräumt" / Haiger wird Erwiderung verfassen

Haiger/Dillenburg. Die Stadt Dillenburg erhält die Klage gegen das Regierungspräsidium (RP) Gießen wegen des in Haiger geplanten Einkaufszentrums auf dem ehemaligen Gelände der Firma "Format" aufrecht. Daran hat sich auch nach dem Treffen von Vertretern der Stadt Dillenburg und des RP am Donnerstag in Dillenburg nichts geändert.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2013
Hat nicht Dillenburg so einen guten Marketing-Fachmann......

....der Wilhelmsturm jedenfalls - sieht sehr schön aus, im Dunkeln, wenn der beleuchtet ist oder mit den Fahnen beflaggt ist.......
Als im Einzugsbereich des angesprochenen "Parks" in der Rolfesstr. lebender Mitbürger kan ich nur sagen, dass der zugehörige Parkplatz eine Katastrophe ist.
Als die Aldi-Filiale noch in der Berliner Str. gewesen ist mehr
ging es gerade noch so eben. Seit dem Umzug auf das gleiche Gelände ist die Parkplatzsituation kaum noch tragbar. Nicht nur für Parkplatzsuchende, auch für die Fußgänger, sprich Kunden, mit oder ohne Einkaufswagen, mit oder ohne Kinder. Unfälle sind vorprogrammiert.
Der Parkplatz ist nicht nur zu klein, die Anordnung der Stellplätze und die Verkehrsführung wird dem Angebot nicht gerecht.
Natürlich ist die Standortsituation vorgegeben, so viele Geschäfte darin unterzubringen ist einerseits gut für die Anlieger, aber schlecht wenn zu viele von außerhalb dort hinkommen.
Wenn ich mal eben noch eine Kleinigkeit auf dem Nachauseweg kaufen will ist das eine längere Geschichte, das war zu Zeiten des HIT noch wesentlich kundenfreundlicher.
Ich bin zwar froh ein solches Angebot in der Nähe zu haben, trauere aber den einfachen und unkomplizierten Begleitumständen nach.
Ich überlege schon fast ein anderes Einkaufszentrum anzusteuern.

Auf der anderen Seite ist die neue Aldi-Filiale bei MC-D. auch eine ungelungene Alternative. An der Brücke müsste schleunigst ein Kreisverkehr hin, da kommt man ja kaum noch raus und der Verkehr auf der Hauptstr. wird unnötig durch die Ampel gebremst.
Dillenburgs Baumarkt ist eher ein Witz.Ich schaue auf die Wochenkundenzahlen und sehe den riesen Parkplatz und denke mir,wenn der noch 200 Parkplätze mehr macht ,dann kann jeder Kunde seine eigene Garage bauen und mehr
gleich sein Auto da lassen. Dillenburg ist schon lange platt,die goldenen Zeiten mit AKA ,Obi & Co sind rum.Jetzt lässt ein "Dollar Hugo" die Stadtmitte (Gebäude AKA) verkommen,und die Läden verlassen den Stadtkern und lassen sich in der Rolfestraße nieder.Samstag vormittags findet man dort nur einen Parkplatz wenn man gedultig wartet.
Dillenburg wird mit seiner Klage scheitern, denn Dillenburg selbst hat sich mit dem Baumarkt und dem zu erwartenden REWE Markt an der Peripherie Dillenburgs ein Bein gestellt ....Dillenburg ist Tod und ist dabei, mehr
vollkommen in der Versenkung zu verschwinden
Mehr aus Region Dillenburg