Lesezeit für diesen Artikel (546 Wörter): 2 Minuten, 22 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Dillenburg ist Symbol historischer Verbundenheit

GESCHICHTE Fachvortrag zeigt enge Verbindung zwischen den Deutschen und den Niederländern auf

Dillenburg (nec/s). Da war Improvisationstalent gefragt: Wegen eines Trauerfalls konnte Dr. Bernard Woelderink am Samstag nicht aus Den Haag anreisen, um im "Hotel Bartmann's Haus" im Rahmen der Hauptversammlung der Historischen Kommission für Nassau die eng mit den Niederlanden verbundene Geschichte der Stadt Dillenburg wieder aufleben zu lassen.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2013
Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich möchte die Ausführungen in dem Artikel noch ergänzen, indem ich auf die römische Siedlung Arausio (die heutige Stadt Orange) in Gallien kurz eingehe.

Der in Dillenburg geborene mehr
Wilhelm von Oranien, der aus der Linie des im Herborner Stadtwappen abgebildeten Grafen Otto von Nassau stammt, plante von Dillenburg aus den Widerstand der Niederlande gegen das katholische Spanien und leitete mit seinen Aktionen die Unabhängigkeit der Niederlande ein. 1544 erbte Wilhelm das französische Fürstentum Orange und begründete damit das niederländische Haus Oranien. Die römische Siedlung Arausio in Gallien, die heutige Stadt Orange, wurde unter Oktavian, dem späteren Kaiser Augustus, zwischen 35 und 33 v.Chr. gegründet. Dieser erweiterte und festigte damals das römische Kolonienreich, das sich auch über den gesamten Mittelmeerraum erstreckte und über Jahrhunderte Bestand hatte. Eng verbunden mit Kaiser Augustus sind bekannterweise die Zeitwende und die ersten Wurzeln des Christentums, das die Geschichte und auch unser Wertebewusstsein in der Folge maßgeblich mitprägte. Hier liegen insbesondere auch Ursprünge der David-Metapher, die das Verfolgtenhilfswerk im Dritten Reich, den nationalen und internationalen Widerstand gegen Hitler, den Zweiten Weltkrieg, den Camp-David-Frieden zwischen Israel und Ägypten und die friedliche Revolution 1989 substanziell mitbestimmte. In der heutigen Stadt Orange wurde das einzige erhaltene großflächige Kataster aus der römischen Zeit gefunden, das wesentliche Einblicke in die römische Siedlungspolitik ermöglicht. Seit 1981 gehören auch das sehr gut erhaltene römische Amphitheater und der römische Triumphbogen von Orange zu den UNESCO-Welterbestätten. Diese Zusammenhänge sind sowohl für unsere kulturelle Identität als auch für die Beziehungen der Europäischen Union zu den Staaten des Nahen und Mittleren Ostens und Nordafrikas von großer Bedeutung.

Mit besten Grüßen
Jochem Schäfer
http://jochem-schaefer.jimdo.com/
Mehr aus Region Dillenburg