Lesezeit für diesen Artikel (563 Wörter): 2 Minuten, 26 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Dirk Hardt wehrt sich gegen Anzeige

BELEIDIGUNG? Anwalt glaubt: Ja

"Euch Schwarzköpfe treibe ich noch aus Driedorf heraus", soll Hardt zu dem jungen Mann gesagt haben. Und dessen Rechtsanwalt, Ulrich Schöndorf aus Beilstein, sagt, dass mit einer solchen Bemerkung der Tatbestand der Beleidigung und Volksverhetzung erfüllt sei.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2012
Naja, wer gerne Bomben auf Campingplätze (mh.de berichtete) schmeißt, der vertreibt auch Ausländer. Vorstellen kann ich´s mir schon, da dieser Bürgermeister selten weis was er sagt ( und macht) und menschlich auch mehr
schonmal weit daneben liegt.

Ich seh´s so: Hat er es gesagt, soll er gefälligst den Mut haben, es auch zuzugeben. Wenn nicht hoffe ich auf unser deutsches Rechtssystem.

@StaudtMichael
Grundsätzlich natürlich gut, dass der Bürgermeister sich solcher Sachen annimmt, doch auch da macht der Ton die Musik. Genügend Parkflächen ist wohl eher ein Wunschdenken. Klar, wenn man für 2 Brötchen, trotz Zitat: "Schneematsch und Glätte" Zitat Ende, 1km laufen möchte geht natürlich alles klar. Aber selbst ohne Schneematsch und Glätte ist die Parksituation eher bescheiden. Abgesehen davon, geht das seit Jahren gut.
Gibt wahrscheinlich auch wichtigere Sachen, welchen man sich annehmen könnte/sollte.

Und zum Thema Winterdienst wollen wir mal lieber gar nichts sagen, sonst verfehle ich den Ton
Ich rate dringend zu einer Versachlichung der Diskussion.

Bisher ist nur erwiesen, daß jemand auf einen Parkverstoß angesprochen und dieser Parkverstoß auch nicht bestritten wurde. Nicht mehr und auch nicht weniger mehr
steht hier fest.

Daß Herr Bürgermeister Dirk Hardt sich solcher Parkverstöße annimmt, steht ihm als Leiter der Ortspolizeibehörde unzweifelhaft zu. Seine Initiative ist schon insofern löblich, als daß sich manche Zeitgenossen rücksichtslos und egoistisch benehmen. Da wird der Gehweg einfach als Parkfläche genutzt.

So wie just am letzten Sonntag, also vor der örtlichen Pizzeria die Abholer den Gehweg zuparkten und eine betagte Dame trotz Schneematsch und Glätte sowie Dunkelheit mit ihrem Rollator auf die stark befahrene Weilburger Strasse ausweichen mußte. Die Pizzeria verfügt über eigene Parkflächen - man muß sie nur benutzen!

Oder die Schwerbehinderten der HPE-Außenwohngruppe in Mademühlen, die mit ihren Rollstühlen auf die Straße geschoben werden mußten, weil die Gehsteige der Hohenrother Strasse zugeparkt waren!

Manche Zeitgenossen würden, wenn sie es denn könnten, offensichtlich am liebsten nicht nur auf dem Bürgersteig vor der Bäckerei Homberg parken, sondern am liebsten noch die Stufen hochfahren. Dabei gibt es überall ausreichend Parkfläche. Ich könnte nun noch unzählige weitere Beispiele aufführen, belasse es aber hierbei. Vielleicht denkt der eine oder andere Betroffene ja einmal hierüber nach.
Was ich so zwischen den Zeilen lese, bestätigt meine eigenen Efahrungen.
Ein Migrant verstößt gegen hiesige Rechtsvorschriften - hier StVO.
Ein Bürger weist ihn zurecht. Die Einsicht gleich Null.
@Occupy-Dillenburg: Aus den Ausländern mit Migrationshintergrund haben wir Deutsche gemacht. Danke für den Hinweis.
"... Ausländer mit Migrations-Hintergrund .. "

Was ist das für ein Stammeldeutsch? Gibt es auch Deutsche mit deutschen Migrationshintergrund?

@news
Immer wieder wird von einer bestimmten Migrantengruppe gerne mit der mehr
Naziheule geschwenkt. Wieso hört man nie solche Anschuldigungen von Spaniern, Italienern, Griechen oder Personen aus dem ehemaligen Ostblock?
Mehr aus Region Dillenburg