Lesezeit für diesen Artikel (575 Wörter): 2 Minuten, 30 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Drei Orte sind bald schneller "drin"

DSL-AUSBAU 1210 Haushalte in Hirschberg, Hörbach und Schönbach profitieren

Herborn-Hirschberg/-Hörbach/-Schönbach. Die schnelle Datenautobahn kommt nun auch in drei Herborner Stadtteile: In Hirschberg, Hörbach, und Schönbach sowie auf dem Herborner Rehberg ist das Surfen im Internet künftig mit bis zu 50 Megabit pro Sekunde möglich. Jeder Endnutzer muss sich aber selbst kümmern, dass er die volle Bandbreite nutzen kann. Für bestehende Anschlüsse erfolgt keine automatische Anpassung der Daten-Übertragungsgeschwindigkeit.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2013
Hr. Moser von der Telekom sagt nicht die ganze Wahrheit. Wenn Vectoring kommt, ist es definitiv aus mit der Anbieter-Wahlfreiheit. Der Antrag der Telekom bei der Bundesnetzagentur spricht hier Tacheles. Aus der Traum mehr
des diskriminierungsfreien Netzzugangs. Mal gespannt, wie unter diesen Randbedingung der weitere Ausbau in Herborn funktionieren soll. In Uckersdorf waren heuer 100000 € vorgesehen. Hier hätte die Stadt mal richtig Gehirnschmal investieren müssen, ob Telekom oder Unity Media das bessere Konzept bieten. Das Problem hat sich bekannter Weise von selbst gelöst. Die 100.000 € sind kurzfristig in die Lahnd-Dill-Breitband GmbH geflossen. Ich kann verstehen, dass die Uckersdorfer nun sehr sauer auf "die in Herborn" sind. Die "Verantwortlichen" hatten es nicht einmal nötig den Ortsbeirat zu informieren, geschweige den zu hören.
Wohl denen, die in der Nähe von Glasfaser wohnen. FTTH und FTTB sind die Kennzeichen einer zukunftssicheren Netzstruktur. Zukunftssicher sieht in Herborn anders aus. Wehe dem, der noch Kupferader hat. Viele Teile von Bulgarien, Rumänien sogar von Nordafrika sind technisch weiter entwickelt als unser liebes Herborn.
Es ist ja prima,daß die telekom Ihre leitungen auch für andere Mitbewerber öffnet..Wer einen Usb Stick der telekom benutzt kann z.B.nicht über skype Videotelefonie betreiben.Öffnet die telekom auch irgendwann dafür Ihre mehr
Kabelnetzte sowie die Verbindung über Funk? Gruß eule
Mehr aus Region Dillenburg