Lesezeit für diesen Artikel (402 Wörter): 1 Minute, 44 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Erst arbeiten, dann reparieren

FORSTWIRTSCHAFT Ärger um zerfahrene Wald- und Feldwege bei Uckersdorf

Herborn-Uckersdorf. Wenn Herborns Förster ihrer Arbeit nachgehen, gibt es oft auch Unmut. Meistens darüber, dass Wald- und Feldwege unter dem Holzrücken mit großen Fahrzeugen leiden. Gerade ist das bei Uckersdorf so. Revierförster Thomas Rittner kann die Kritiker allerdings beruhigen.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2015
Hier geht es leider, wie so oft, nur ums Geld. Heimische Wälder werden gerodet und anschließend zu lukrativen Preisen nach China verkauft. Der Transport von hessischem Buchenholz nach China ist zurzeit sehr attraktiv, mehr
weil die Kosten für die Container relativ gering sind. Wegen des Geldes wird der Kahlschlag unseres Waldes leider weiter voranschreiten. Wenn ich mir so manche (ehemalige) Waldgebiete ansehe wird mir Angst und Bange. Mitten im Wald entstehen riesige Lichtungen, wie z. Bsp. zwischen Fleisbach und Greifenstein. Die von Waldarbeitern und Co. verursachten Schäden am heimischen Wald bleiben für Generationen sichtbar und sind aus meiner Sicht größer als alle Schäden die von den Stürmen der vergangenen 30 Jahre angerichtet wurden!
Der schnöde Mammon !
Mehr aus Region Dillenburg