Lesezeit für diesen Artikel (814 Wörter): 3 Minuten, 32 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Etatdebatte: Steuererhöhungen nötig

FINANZAUSSCHUSS Dreierkoalition kommt der CDU ein Stück entgegen / Einigung in Sicht

Dillenburg (hk). Obwohl sich die Dillenburger Finanzpolitiker am Donnerstag länger mit sich selbst als mit den harten Fakten zum Haushalt 2015 beschäftigten: Die Chancen für einen Etat, der eine breite Mehrheit finden könnte, sind gestiegen.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2015
Nicht ein Gau,sondern durch eine durch Übung persönlicher Eitelkeiten gewordene Effektivität, schafft Kompetenz in der Dillenburger Haushaltssituation,könnte man als Beobachter denken über unsere mehr
Parlamentsmitglieder.Beratungsbedarf das Wort seit Monaten, gepaart mit Entscheidungsschwäche. In letzter Zeit jagt eine Schreckensmeldung die andere, - Einsparungen wo und wie?- und sie alle darf unsere Heimatzeitung ihrer leidgewohnten Leserschaft nicht vorenthalten. Ganz nach „King Lear“ von Shakespeare: „Oft büßt das Gute ein, wer Besseres sucht", so könnte man etliche Situationen in Dillenburg beschreiben. Eine Frage sollte sich jedoch jeder stellen: darf man Hilfe verweigern, wenn man weiss, dass man helfen könnte? Ich lebe mit dieser Erfahrung im Rucksack, ohne etwas gegen Bürgerabzocker unternehmen zu können, außer es in Zustandsberichten meinen Mitbürgern mitzuteilen.Ich kenne im Schreiben keine Gnade, scheue keine Konfrontation – und das motiviert. Aber das «Helfen» ist eine anspruchsvolle Sache. Sie kostet Zeit. Und täglich stosse ich an Grenzen. Man braucht mitten im Dillenburger Haushaltselend einen kühlen Kopf, Sachstandswissen, wirtschaftliche Kompetenz etc. sonst verliert man sich angesichts der Not, die hier leider auch unter den gewählten Eliten herrscht. Man kann einen Haushalt nur bis zu einem gewissen Grad optimieren. Danach ist Schluss. Mehr geht dann nicht. Darüber hinaus wird das System dumm. Wenn es ein System von Menschen ist- wie in Dillenburg-, wird es schwarmdumm. Schwarmdumm leider oft viele Entscheidungen, auch in der Vergangenheit.
Offenbar fehlen hier Kriterien einer Zukunfts- und Organisationsgestaltung. Ein gerechtes und solidarisches Haushaltswesen muss aber über solche Kriterien verfügen. Der Wunsch bleibt für ein kraftvolles Parlament, das verantwortlich handelt, den Bürgern dient und der Verwaltung klare, nachprüfbare Aufträge erteilt.
Werner Schäfer, 35688 Dillenburg-Oberscheld
Mehr aus Region Dillenburg