Lesezeit für diesen Artikel (433 Wörter): 1 Minute, 52 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Fair, ausgleichend, sozial engagiert

Dillenburgs Stadtrat Hans Erich Weinert starb überraschend im Alter von 60 Jahren

Er selbst wusste, dass es um seine Gesundheit nicht zum Besten bestellt war. Das Herz zwang ihn schon vor langer Zeit, den gewissermaßen vom Vater "geerbten" und geliebten Beruf als Lehrer aufzugeben. Sein unermüdliches Engagement für Kinder, gerade für jene, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, galt auch in den Jahren als Frühpensionär seine besondere Aufmerksamkeit. Unvergessen bleibt sein Wirken für das Jugendwerk Dill, das sich um sozial benachteiligte Menschen kümmert und für dessen ideellen und materiellen Interessen er nicht müde wurde, zu kämpfen. Als es darum ging, in Oberscheld eine feste Anlaufstelle für junge Leute einzurichten, stand er – allen Bedenken und Widerständen zum Trotz – selbstverständlich Pate bei der Gründung des Vereins "JAKOb" und engagierte sich in dessen Vorstand.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2012
Mehr aus Region Dillenburg