Judenfeindliche Parolen geschmiert

POLIZEI An Schule und Kindergarten in Simmersbach

Wie ein Polizeisprecher erst am Montag mitteilte, sind die Parolen bereits in der vergangenen Wochen geschrieben worden.

Auf dem Schulgelände in der Hornbergstraße schmierten die Täter vermutlich zwischen Mittwoch um 14 Uhr und Samstag gegen 18 Uhr mit roter Farbe „Sladen“, „Fickt euch“ sowie „Juden müssen sterben Holocaust 2018“ an die Fassade, an einen Kletterturm sowie an Toilettentüren.

Am Kindergarten in der Feldstraße fanden sich – ebenfalls in roter Farbe – die Parolen: „Juden Alle sterben, 9/11“, „Holocaust ist cool“, „Fickt“, „Allahu Akbar“ sowie „Sladen“. Dort liegt die Tatzeit vermutlich zwischen Donnerstagabend und Freitagmorgen.

Die Ermittler hoffen, dass es Zeugen gibt

Die Ermittler der Polizei hoffen nun auf Zeugen und fragen: Wer hat die Unbekannten beim Aufbringen der Parolen auf dem Schul- oder dem Kita-Gelände beobachtet? Wem sind in der genannten Zeit Personen an der Schule oder am Kindergarten aufgefallen? Wer kann sonst Angaben zu den unbekannten Tätern machen?

Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter (0 27 71) 90 70. (w)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus Region Dillenburg