Lesezeit für diesen Artikel (410 Wörter): 1 Minute, 46 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Kita für 958 000 Euro sanieren

ENTSCHEIDUNG Günstigste Lösung für die Stadt / Pläne müssen schnell umgesetzt werden

Dillenburg Neubau an einem geeigneten Ort in der Kernstadt oder Sanierung des bestehenden Gebäudes „Am Zwingel“? Einmal mehr ging es im Bauausschuss um die Zukunft der Kindertagesstätte hinter dem Rathaus.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Eigentlich ist das ganze Problem mit den Kitas einfach zu lösen.In der Innenstadt ist laut einet Annonce im Imoilienteil der heimischen Presse eine Verkaufsfläche von 400 qm zu vermieten mit Nebenräume.Durch eine Info mehr
eines Dillenburger Geschäftsmann befindet
sich diese Fläche im ehemaligen Anwesen von Herr Horn.Über der Immobilie befinden sich auch Parkplätze und ein Aufzug bis in die Fussgängerzone ist ebenfalls vorhanden.Parkplätze damit die Kinder morgens und mittags sicheren Weges von Ihren Eltern gebracht und geholt
werden können
Da eine Containerlösung an der Stadthalle eigentlich nichts ganzes ist
und durch den Bau der Hohlbrücke die Bismarkstrasse viel befahren ist,könnte man als Ausweichsquatier für den Kindergarten Zwingel die Räumlichkeiten in dem Geschäftshaus nutzen und bei der Fertigstellung des Kita Zwingel,die Kits des katholischen Kindergarten bis zur Sanierung Ihres Kita am Kirchberg dort unterbringen
Bei einem eventuellen Neubau der Stadthalle könnte Alternative zur Sanierung des kath.Kindergarten dort ein Neubau einer Kita mit in die Planung genommen werden.Ein idealeres Grundstück wie das an der jetzigen und geplanten Stadthalle,mit ausreichend Parkfläche mit direktem Zugang zum Wald und den Vorteile von gemeinsam nutzbaren Räumlichkeiten der Stadthalle ,würde das Kindergartenproblem für längere Zeit lösen.
Einen Vorschlag möchte ich noch ergänzen: Ein geeigneter und gut erreichbarer, schöner Standort für das Containerdorf wäre auch noch der Hofgarten neben dem Landgestüt. Dem könnte man dann direkt noch einen passenden mehr
Spielplatz mit Spielgeräten spendieren.
Ich finde das ist einmal eine gute Entscheidung der Stadt. Man muss nicht alles neu bauen, und die Stadt ist knapp bei Kasse und sollte verantwortungsvoll mit dem Geld umgehen. Auch für die Kinder und Eltern finde ich mehr
diese Entscheidung richtig. Es handelt sich um eine sehr schöne und liebevoll gestaltete Kita im Herzen der Innenstadt und es wäre einfach schade dieses einfach aufzugeben. Jedoch sollte die Renovierung schon recht umfassend sein, das Gebäude sollte mal wieder auf Vordermann gebracht werden.
Allerdings gibt es eine Sache welche mir nicht so gut gefällt.
Ein Containerdorf auf dem Stadthallenparkplatz für 1,5 Jahre hört sich alles andere als idyllisch für Kinder, Eltern und Personal an. Kann man die Container nicht an eine schönere Ecke verfrachten?
Wie wäre es, für diese Zeit die Container am Tal Tempe aufzubauen? Versorgungsleitungen sollten aufgrund der vorhandenen Grillhütte dort liegen und dort gibt es ein schönes Gelände samt (idealerweise erweitertem,was ohnehin notwendig ist) Spielplatz an welchem die Kinder spielen können. Den Bau könnte man dann so legen dass bei max. 1,5 Jahren Bauzeit bitte 2 Sommerperioden auf das Containerdorf zukommen und nur 1 Winterperiode. Das garantiert viel Aufenthalt im Freien.

Soviel finanzielle Weitsicht würde ich mir auch bei der Planung der neuen Stadthalle wünschen und diese aufgrund Kosten-Nutzen-Analyse schnellstmöglich abbrechen.
Mehr aus Region Dillenburg