L 3044 ab Montag wieder gesperrt

Verkehr Zunächst wird die Fahrbahn zwischen Oberroßbach und der K 48 saniert

Die Landesstraße 3044 wird ab Montag zwischen Oberroßbach und der Einmündung zur K 48 wegen Bauarbeiten voraussichtlich bis zum 30. November für den Verkehr gesperrt. Eine Umleitung über die L 3442 ist ausgeschildert. (Foto: Kiehl)

Nachdem die Fahrbahn zwischen Rodenbach und der Ortsmitte von Niederroßbach bis in den September hinein saniert worden ist, steht nun der nächste Bauabschnitt an. Das teilte die Straßenbaubehörde „Hessen Mobil“ mit. Zwischen Oberroßbach und Weidelbach weist die Fahrbahn starke Schäden in Form von Verdrückungen, Netzrissen und Ausbrüchen auf. Auch ist der Straßenaufbau für die heutige Verkehrsbelastung nicht ausreichend dimensioniert.

Der erste Bauabschnitt soll voraussichtlich am 30. November abgeschlossen sein

Laut „Hessen Mobil“ werden deshalb die Schadstellen fachgerecht saniert und anschließend 14 Zentimeter zusätzlicher Asphalt im Hocheinbau aufgetragen. Ziel ist es zudem, die Kurvenbereiche an den Innenseiten mit Rasengittersteinen zu stabilisieren und Drainageleitungen zu verlegen. Zum Ableiten des Wassers müssen zudem alle Querdurchlässe erneuert werden.

Dafür sind zwei Bauabschnitte vorgesehen: Zunächst steht die Erneuerung zwischen Oberroßbach und dem Abzweig der K 48 auf dem Programm. Die Fertigstellung des ersten Bauabschnitts ist für den 30. November geplant. Im zeitigen Frühjahr kommenden Jahres soll es zwischen der Kreisstraße und Weidelbach weitergehen. Wegen der geringen Fahrbahnbreite könne auf eine Sperrung nicht verzichtet werden, teilte „Hessen Mobil“ mit. Der Knotenpunkt L 3044 mit der K 48 bleibt dabei immer befahrbar und werde mit einer Baustellenampel geregelt.

Die Umleitung für den ersten Bauabschnitt führt von Haiger über die L 3442 Richtung Offdilln nach Weidelbach und umgekehrt. Die großräumige Umleitung für Gefahrguttransporter erfolgt von Haiger kommend über die B 277 Richtung Dillenburg, weiter über die B 253 ins Dietzhölztal und zurück.

Die Kosten für die insgesamt 2,5 Kilometer lange Baustelle belaufen sich auf rund 1,25 Millionen Euro und werden im Rahmen der „Sanierungsoffensive an Landesstraßen“ vom Land Hessen getragen. (hk)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus Region Dillenburg