Lesezeit für diesen Artikel (889 Wörter): 3 Minuten, 51 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Mit Blecker auf Tour

BÜRGERMEISTERWAHL Ein Nachmittag unterwegs mit dem parteilosen Kandidaten

Dillenburg. "Hallo, mein Name ist Bernd Blecker. Ich bin Bürgermeisterkandidat für Dillenburg und ich möchte mich gerne kurz vorstellen." Wie oft der 50-Jährige diese beiden Sätze in den vergangenen Wochen gesagt hat, er weiß es nicht. "Hunderte Male reichen nicht", sagt er lachend, während er durch die Oberschelder Kirchstraße schlendert. Ein Nachmittag Wahlkampf mit Bernd Blecker.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2013
@Schroeder
Sie haben viel geschrieben, aber leider nicht auf meine Frage geantwortet. Vielleicht hatte ich mehr recht als sie zugeben wollten :-)
Gedanken lesen? Es scheint, als ob Sie immer die wahrscheinlichste Idee aufgreifen. Selbstverständlich kann ich Gedanken lesen. Viel unwahrscheinlicher hingegen wäre ja gewesen, dass ich jemanden aus der CDU kenne und mehr
mich, als politisch Interessierter, mit demjenigen ausgetaucht habe (wie übrigens auch mit SPD-Mitgliedern).
Dies war dann auch mein letztes Statement in diesem Fall, der wieder einmal zeigt, dass sich manches Problem in Dillenburg nicht mit gegenseitigen Unterstellungen lösen lässt, sondern ehrliche und offene Kommunikation von beiden Seiten erfordelich ist!
@Schroeder

Wie passt das zusammen?

1. Kommentar von Ihnen:
"Schade, die CDu-Oberscheld hätte Herrn Blecker gerne begrüßt."

2. Kommentar von Ihnen:
"Ich stehe der CDU nicht nahe .."

Wieso sprechen Sie dann für die mehr
CDU, dass sie ihn gerne begrüßt hätten?
Oder können Sie Gedanken lesen?
Merkwürdig, wie sich hier sofort alle angegriffen fühlen. Zur Info: Ich stehe der CDU nicht nahe und ich werde Herrn Blecker wählen.
Allerdings glaube ich nicht, dass er keine wirkliche Chancen hat (was ich schade mehr
finde). Daher wäre vielleicht eine ungewöhnliche Aktion im Wahlkampf angebracht gewesen.
Etwas mehr Objektivität und Sachlichkeit täte manchem hier gut.
Ich habe den Eindruck, dass hier ein Kommentar gezielt versucht Stimmung gegen Herrn Blecker zu machen.

Richtig, ich meine den Kommentar von "Schroeder".

Das erinnert mich an die CDU-Kampagne gegen unseren neuen mehr
Bürgermeister Blecker, wo die CDU uns mehrmals darauf hinweisen versucht, dass Herr Blecker nicht in Dillenburg wohnt und unser zukünftiger EX-Bürgermeister Lotz ja einer von "uns"wäre und hier wohnt.
Mehr aus Region Dillenburg