Mittelalter ersteht am Junkernschloss auf

MARKTTAGE In Driedorf sind am Wochenende Gaukler, Zauberer, Marketenderinnen und mehr unterwegs

Druiden und Marketenderinnen: Auf dem Mittelaltermarkt in Driedorf wird ab Samstag wieder einiges geboten. (Foto: Gerdau)

Der Markt öffnet jeweils um 11 Uhr: am Samstag bis 22 Uhr, tags darauf bis 18 Uhr. Eine Vielzahl an Attraktionen und Sehenswürdigkeiten sorgt dann für allerlei Kurzweil. Neben den Marktständen sind Zauberer und Gaukler Nils sowie Musikanten unterwegs. "Wir freuen uns sehr auf das bunte Programm, dass wir unseren Besuchern bieten", sagt HGV-Vorsitzende Elke Simon. Zu jeder vollen Stunde ist auf dem Schlossplatz etwas besonderes los.

Geheimnis um den "Zaubertrank"

Der Driedorfer Gulden wird das vorherrschende Zahlungsmittel rund um die Burgmauern. Fassbier, Met, "Odinstrunk" und sogar der "Zaubertrank", um dessen Rezeptur die HGV-Druiden ein Geheimnis machen, werden im Keramikbecher serviert. In der Taverne im Schlosshof servieren Frank Schwarz und sein Team Gaumenfreuden vom Grill, Kaffee und Kuchen und anders mehr. Eine Tageskarte kostet drei, eine Zweitageskarte fünf Euro. Besucher in mittelalterlicher Gewandung dürfen sich über eine kleine Überraschung freuen. Die Einnahmen dienen dem Erhalt des Junkernschlosses. Weitere Informationen gibt es im Internet unter der Adresse: www.hgv-driedorf.de.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2014
Kommentare (0)
Mehr aus Region Dillenburg