Lesezeit für diesen Artikel (146 Wörter): 38 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

"Personalabbau ist Irrweg"

WIRTSCHAFT Gewerkschaft und Betriebsrat zu Berkenhoff-Plänen

Herborn-Merkenbach. Gewerkschaft und Betriebsrat haben am Freitag den geplanten Stellenabbau beim Merkenbacher Drahthersteller Berkenhoff als "Irrweg" kritisiert. Denn die rund 470 Mitarbeiter hätten vergangenes Jahr 11 000 Überstunden angehäuft. Die Verluste des Unternehmens seien nicht Auftragsrückgängen geschuldet, sondern Missmanagement.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2014
Jetzt geht das schon wieder los, der wievielte Sozialplan wird das eigentlich?
Seit dem Zusammenbruch der Thyssendynastie bestimmt der 4. oder 5.
Eine wirkliche Entspannung oder Ruhephase scheint ja seit der letzten mehr
Entlassungsorgie nicht stattgefunden zu haben. Es scheint auch hier wieder, das die wirklichen Gründe nicht genannt werden. Es hat weder mit sinkenden Absatzzahlen der Automobilbauer noch mit angeblich schlechten Zahlen der Wirtschaft zu tun. Jedes halbwegs funktionierendes Industrieunternehmen
weist gute Zahlen auf und bei Berkenhoff ist das sicherlich nicht anders.
Folge dessen muss bei Bedra der Hund ja anderweitig begraben sein. Wer 11.000 Überstunden anhäuft hat entweder ein defektes Zeiterfassungssystem oder jede Menge Arbeit. Das ergibt eine pro Kopf Überzeit von 23,5 Stunden. Wenn man jetzt bedenkt das mindestens bei einem Viertel der Belegschaft die Überstunden im Gehalt inbegriffen bzw. Azubis von Mehrarbeit ausgenommen sind sieht die Sache noch dramatischer aus. Die Quintessenz müsste eigentlich bedeuten das Personal eingestellt wird.
Dagegen verwehrt sich die Führung vehement
Der Fehler liegt meines Erachtens in einem Blähbauch rein human anatomisch betrachtet. Die Füße sind in Ordnung können aber die Last des Blähbauches nicht tragen das führt zu Schmerzen in der Brust und ergibt Fehlreaktionen im Kopf. Füße sind zum Laufen da der Kopf zum denken. Aber der Bauch nicht zum blähen. Tut er's doch dann stinkt's.
Lasst die Füße laufen dafür sind sie gemacht am besten Barfuß und nicht in High Heels. Will heißen Der Mensch kommt zur Arbeit um zu Arbeiten und nicht um sich damit rum zu ärgern welcher Furz dem Blähbauch heute wieder querhängt.
An den Betriebsrat euch wünsche ich viel Kraft und Solidarität schade das ein tolles Unternehmen immer von euch aus dem Dreck geholt werden muss
Mehr aus Region Dillenburg