Polizei findet kiloweise Drogen

KRIMINALITÄT  Zwei Herborner sitzen in U-Haft

Bei mehreren Wohnungsdurchsuchungen hat die Polizei im Raum Herborn unter anderem vier Kilo Drogen entdeckt. (Foto: Polizei)

Wie die Staatsanwaltschaft in Limburg und die Polizeidirektion Lahn-Dill am Donnerstag mitteilten, rückten am Montag fünf Männer aus dem Bereich Herborn in den Fokus staatsanwaltlicher und polizeilicher Ermittlungen.

In vier Wohnungen stellten die Ermittler des Rauschgiftkommissariates unter anderem über vier Kilo Drogen sicher. Umfangreiche Ermittlungen führten auf die Spur der fünf Männer im Alter von 20 bis 30 Jahren. Mit Durchsuchungsbeschlüssen ausgestattet, suchten Polizisten am Montagmorgen zeitgleich vier Wohnungen auf. Dort fanden sie etwa 1,3 Kilo Amphetamin, rund 1,8 Kilo Haschisch, ungefähr 1,3 Kilo Marihuana sowie 20 Ecstasy-Tabletten. Zudem stellten die Ermittler zwei Schusswaffen, diverse Messer, Wurfsterne sowie 4600 Euro Bargeld sicher.

Anzeige

Die fünf Tatverdächtigen wurden festgenommen. Nach ihrer Vernehmung und der erkennungsdienstlichen Behandlung durften drei das Polizeigewahrsam wieder verlassen, da keine Haftgründe gegen sie vorlagen.

Tatverdächtige sind 20 und 30 Jahre alt

Ein 20-Jähriger und ein 30-Jähriger wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter des Amtsgerichts Limburg vorgeführt. Der erließ Untersuchungshaftbefehl gegen die beiden Herborner. Sie sitzen derzeit in einer hessischen Untersuchungshaftanstalt.

Staatsanwaltschaft und Polizei werfen den fünf Männern Verstöße gegen das Betäubungsmittel- und das Waffengesetz vor. (hog)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus Region Dillenburg