Porsche 944 landet auf dem Dach und brennt

Polizei  Unfall kurz vor der Autobahnabfahrt Herborn-Süd / Verursacher flüchtet / Fahrer schwer verletzt

Auf dem Dach liegengeblieben: Der Fahrer dieses Porsche 944 hat bei dem Unfall auf der Autobahn A45 kurz vor der Abfahrt Herborn-Süd in Richtung Siegen/Dortmund schwere Kopfverletzungen erlitten. (Foto: Polizei)

Es war um kurz nach halb Acht, als ein bisher nicht näher zu beschreibendes Auto in der Linkskurve kurz vor der Abfahrt Herborn-Süd in Richtung Siegen/Dortmund von der mittleren auf die linke der drei Spuren dort wechselte. Offensichtlich hatte der Fahrer nicht gesehen, dass unmittelbar dahinter bereits ein Porsche 944 auf der linken Spur war.

Dessen Fahrer musste scharf bremsen, woraufhin sein Auto ins Schleudern geriet, sich drehte und mit der Fahrerseite voran gegen den Anhänger eines Autotransporters auf der rechten Spur prallte. Danach kippte der Wagen aufs Dach und rutschte so noch rund 100 Meter weiter, ehe er auf dem Standstreifen liegenblieb.

Unfallverursacher flüchtet

Der 57-Jährige am Steuer des im Ostalbkreis in Baden-Württemberg zugelassenen Porsches erlitt schwere Kopfverletzungen. Er wurde in ein Krankenhaus nach Siegen gebracht.

Nach Angaben von Polizeipressesprecher Guido Rehr qualmte der Porsche kurz nach dem Unfall heftig. Ein Ersthelfer habe den Brand löschen können. An dem Auto sei ein Schaden von mindestens 10.000 Euro entstanden.

Der Mann oder die Frau, der/die durch den plötzlichen Spurwechsel den Unfall verursacht hatte, fuhr einfach weiter. Laut Rehr gibt es noch keinerlei Hinweise auf das Auto des oder der Unfallflüchtigen.

Rechte Spur blieb bis gegen 11.30 Uhr gesperrt

Bei dem Unfall wurden auch sowohl der Anhänger des Autotransporters aus Rüsselsheim als auch ein Opel Insignia, der darauf stand, in Mitleidenschaft gezogen. Die Polizei schätzte diese Schäden auf zusammen mindestens 2000 Euro.

Für die Bergungs- und Reinigungsarbeiten auf der Autobahn wurden die beiden rechten Fahrstreifen gesperrt. Die mittlere Spur konnte gegen 8.30 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden, die rechte erst gegen 11.30 Uhr. (jöw)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (1)
Der Arme Porsche Fahrer! Sicher ist er mit Richtgeschwindigkeit, eingeschaltetem Abblendlicht und vorrausschauend gefahren.
Mehr aus Region Dillenburg