Lesezeit für diesen Artikel (317 Wörter): 1 Minute, 22 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Rucksack stoppt Bahnverkehr

BOMBENALARM  Entwarnung: Gepäck von Rentnerehepaar enthält Lebensmittel

Gegen 20.30 Uhr ging am Dienstagabend die Meldung über einen verdächtigen Rucksack ohne Besitzer im Zug bei der Bundespolizei in Kassel ein. Der Personenverkehr im Bahnhof Dillenburg wurde sofort gestoppt. Zug und Bahnhof wurden geräumt. Zu dem Zeitpunkt befanden sich nur wenige Personen im Bahnhof. Im Zug saßen bereits neun Fahrgäste.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2012
Hysterie...sollte man nicht noch befeuern......das man das Ehepaar jetzt haftbar machen kann halte ich für Unfug...den jeder vergessene Koffer Rucksack usw.würde eine Invasion von Klagen nach sich ziehen....
Der Spürhund kommt nicht bis zur Gepäckablage. Wie peinlich ist denn ein solcher Text einer Pressemitteilung.
Mein erster Verdacht: da sitzt das Dillenburger Stadmarketing mit in der der Einsatzleitung - Pleiten, Pech mehr
und Pannen.
Bundespolizei - setzen 5. Die örtliche Feuerwehr hätte sicherlich eine Stehleiter zur Verfügung gestellt. Bei jedem Tag der offenen Tür mit Rettungs- oder Polizeihunden werden die tollsten Dinge vorgeführt, aber hier kommt der Hund nich an die Gepäckablage, was ein armseliges Bild.
1. war doch wohl schon vor Ankunft des Sprengstoffhundes bekannt, dass die Tasche im Gepäcknetz liegt und zu hoch für den Hund ist.
2. wie meine Vorredner schon richtig sagten: Man hätte den Hund doch hochheben mehr
können.

Nichts destotrotz sollte sich so mancher Polizeibeamter mal ein Beispiel an der Arbeitslust der hier eingesetztem Beamten nehmen:
"Herr Polizeibeamter, ich hatte einen Wildunfall. Mein Scheinwerfer funktioniert nicht mehr, meine Stoßstange zersplittert und es stock finster draussen." "Wegen sowas fahren wir nicht raus. Kommen sie auf die Polizeiwache[...]" und fahren 15km mit defektem Auto durch die Stockfinstere Nacht "[...] dann nehmen wir den Unfall auf."
@JohnSire

Ich habe gehört, dass es sich um eine Hündin handelte. Leider war keine weibliche Polizeibeamtin anwesend, die den Hund hätte hochheben können, da männlichen Personen das berühren von weiblichen Diensthunden mehr
untersagt ist.
Na, JohnSire, diese Lösung wäre aber viel zu einfach gewesen :-)
Mehr aus Region Dillenburg