Lesezeit für diesen Artikel (462 Wörter): 2 Minuten, 00 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Sinn soll stärker zur Kasse bitten

Land will Nachbesserungen für Schutzschirm / Koch: "Sonst sind wir raus"

Bürgermeister Hubert Koch (SPD) und sein Nachfolger Hans Werner Bender (parteilos) informierten über das Gespräch, das sie am 13. September gemeinsam mit Kämmerei-Leiterin Alexandra Wüst und Hauptamtsleiter Ralph Becker im Finanzministerium in Wiesbaden geführt hatten. Auf der Gegenseite saßen hochrangige Vertreter von Finanz- und Innenministerium und zwei vom Regierungspräsidium Gießen.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2012
Jetzt entlarvt die Landesregierung sich selbst. Knebeln und Knechten, anstatt helfen. Alles ist Ablenkung für eine verfehlte Politik. Erst klauen sie den Kommunen Gelder, bürden ihnen Lasten auf, bedienen Lobbyisten zum mehr
Nachteil der Gemeinden und spielen sich jetzt als Gralshüter auf. Der beste Rettungsschirm für die Kommunen Hessens ist eine Landtagswahl, die diese Heuchler mitsamt ihrem Schirm in die Wüste schickt.
Mehr aus Region Dillenburg