Lesezeit für diesen Artikel (164 Wörter): 42 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Stadthalle: Kreis setzt keine Schließungsfrist

SICHERHEITSMÄNGEL Stadt allein verantwortlich

Dillenburg/Wetzlar (diw). Der Lahn-Dill-Kreis setzt der Stadt Dillenburg keine Frist für eine Schließung der sanierungsbedürftigen Stadthalle. Darauf weist die Kreisverwaltung hin.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2013
Warum informiert sich ein "Stadtparlamentarier" nicht über die Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten, in den Themenfelder, die "seine Stadt" betreffen und über die seit Monaten diskutiert wird?? Scheint aber in mehr
Dillenburg die allgemeine Arbeitseinstellung zu sein: Keine Ahnung haben, sich aber immer beschweren und keine brauchbaren Lösungen/ Vorschläge finden. Ist ja auch nicht so schlimm, man verschwendet ja nicht sein eigenes Geld, nein man bekommt für Unwissenheit und Unfähigkeit auch noch Sitzungsgeld. An der Situation Dillenburgs ist nicht nur der BM und seine Spezies, sondern das gesamte (anscheinend sehr unwissende) Dillenburger Stadtparlament schuld. Armes Dillenburg!!!
Warum erfahren Parlamentarier erst aus der Öffentlichkeit einer Kreismitteilung, dass entgegen den Ausführungen des BM, vieles sich anders darstellt als von ihm auf der letzten Sitzung der Stadtverordneten im Vorfeld mehr
der Diskussion in einer Präsentation dargestellt. Unwahrheit ersetzt nicht Fakten.( s. Bauliche Situation Punkt 4+5 der Präsentation) Dass eine Sanierung notwendig wird, ist umstritten. Warum? Kritiker bezweifeln, dass sich die Investitionen je rentieren werden. Auch die Stadt, die in die Infrastruktur investieren und gegenüber den Steuerzahlern geradestehen muss, schweigt zu den exakten Zahlen - und verweist auf notwendige Gutachten. Das hat einzelne Bürger aufgeschreckt im Zeitalter des Schutzschirmes. Empörung bei uns in Dillenburg? Nein,wo?
Mehr aus Region Dillenburg