Lesezeit für diesen Artikel (296 Wörter): 1 Minute, 17 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Tonnen nur leeren, wenn sie richtig stehen

MÜLL Vorausbescheide jetzt, Rückzahlung 2015

Herborn/Wetzlar (w). In jüngster Zeit hat es mehr Beschwerden über ungewollt vorgenommene Leerungen von Mülltonnen gegeben. Deswegen hat die Abfallwirtschaft des Lahn-Dill-Kreises (AWLD) am Mittwoch eine andere Vorgehensweise angekündigt.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2014
Wann wird in Deutschland endlich so geschrieben,dass es jeder normale Mensch lesen kann. Diese scheiß Bürokratensprache oder Juristen deutsch stammt noch aus der Kaiser Wilhelm zeit weg damit.In der jetzigen Zeit mehr
sprechen wir unsere Eltern auch mit Du an und nicht mehr mit Ihr.
Selbst ein Foto hätte mehr aussage kraft wie dieses Geschreibsel-
Ich bin ja mal auf den Bescheid im I. Quartal 2015 gespannt, wenn die AWLD mehr Fuhren für 2014 berechnet hat, wie eigentlich an die Straße/den Gehweg gestellt worden sind.

Da der Grundstückseigentümer dann vermutlich mehr
in der Beweispflicht steht, hat er somit auch grad schon pech gehabt.
Es sei denn, jede Fuhre wurde mit Angabe von Datum und Uhrzeit gefilmt oder fotografiert.

Aber diese Diskussion wird erst in ca. einem Jahr hier ausführlich debattiert werden.
@rolandbrandt:

Das mit dem Urlaub muss ja nicht sein ...

Man wählt halt basisdemokratisch einen "Blockwart für die ordnungsgemäße Ausrichtung der Kammleisten und zeitnahe Rückholung der Müllgefäße" für ein oder mehr
mehrere Straßenzüge ("Blocks" halt). (BWfdoAdKuzRdM)

Das kann im rollierenden Verfahren erfolgen, vorausgesetzt es wird gewährleistet, dass der AWLD für zwei Jahre im voraus ein entsprechender "Abfallbehälterüberwachungsverantwortlichenplan" vorgelegt wird, um den Verantwortlichen ggfs. haftbar zu machen.

Das sollte für die Urlaubsplanung reichen...

Sie sollten aber auch nicht voraussehbare Vorkommnisse (ungewollte Schwangerschaften etc.) einplanen ...
Lesern, die sich bei dem Begriff "Kammleiste" (wird gerade von meiner Rechtschreibprüfung rot unterstrichen) um ihr Leseverständnis Sorgen machen, sei der Artikel "Schüttungsaufnahme" (hm, auch rot...) aus der Wikipedia mehr
empfohlen:

Zur Erleichterung gleich hier:

"EN-Kammleiste

Alle Kunststoffbehälter nach EN 840 besitzen eine Kammleiste an der oberen Vorderkante des Rumpfs. Die Kammleiste ist meist als zweistufige Kante ausgeführt, die zur Stabilisierung mittels Verstrebungen mit der Behälterwand verbunden ist. Der Müllwagen besitzt eine hydraulisch angetriebene Hebevorrichtung, die das Aussehens eines "Kamms" hat. Dieser Kamm wird von unten in die Kammleiste gefahren und hebt somit den Behälter hoch. Kurz vor dem Entleeren des Behälters wird der obere zweistufige Teil der Kammleiste gegen eine Haltevorrichtung gepresst, die verhindert, dass der Behälter in den Müllwagen fällt."

Gar nicht mal so schwer, oder?

Als Folgelektüre wollte ich den Artikel "Kostenpflichtige Verwarnung bei falscher Ausrichtung der Kammleiste zur Ladeseite, bezogen auf die Schwere des Vergehens (90° bzw. 180° Verdrehung)" auf der Wikipedia empfehlen, aber den gibt es noch nicht.

Wird wohl bald nachgeholt werden ...

Ach ja: Ich hätte "Gabelleiste" bevorzugt ...
Ah - und dann hatte ich ja noch vergessen, daß ich an jedem Müllabfuhrtag Urlaub nehmen muß, da gemäß der Abfallsatzung die Mülltonnen "Nach erfolgter Leerung der Behälter sind diese unverzüglich durch die/den mehr
Anschluss-
pflichtige(n) oder von ihr/ihm Beauftragten auf das Grundstück zurückzustellen." Deshalb liege ich am Abfuhrtag hinter irgendwelchen Hecken auf der Lauer um unverzüglich meiner Pflicht nachzukommen. Oh, ich armer Knecht der AWLD.
Mehr aus Region Dillenburg