Unfall behindert Berufsverkehr

POLIZEI Fahrer übersieht Rotlicht und es kracht

Mitten im Berufsverkehr hat es auf einer von Herborns Hauptachsen am Donnerstagfrüh gekracht. Das hatte Staus zur Folge. (Foto: J. Fritsch)

Eine leicht verletzte Person sowie zwei demolierte Fahrzeuge hatte der Unfall auf der Alsbach-Kreuzung an der B 277 zur Folge.

Der 73-jährige Fahrer eines VW Busses wollte von Sinn kommend nach links in Richtung Innenstadt abbiegen. Trotz Rotlicht fuhr der aus Langgöns stammende Mann in die Kreuzung ein und krachte annähernd frontal mit einem entgegenkommenden Ford zusammen. Der Unfallfahrer und seine Mitfahrer blieben unverletzt. Der 56-jährige Fahrer des Ford Focus zog sich eine Rippenprellung zu und musste im Dillenburger Krankenhaus behandelt werden.

Rückstaus in zwei Richtungen

Die Polizei schätzt die Schäden an beiden Fahrzeugen auf 17 000 Euro. Die Autos blockierten Teile der Kreuzung, so dass sich der Verkehr auf der Alsbach-Brücke und der Bundesstraße zurückstaute. (red)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus Region Dillenburg