Urlaub in der Türkei - geht das noch?

MEINUNG "Frage der Woche" zum Reiseverhalten

Fast menschenleere Strände an der Türkischen Riviera: Viele Reiseveranstalter vermelden derzeit für das Land ein deutliches Gästeminus. (Archivfoto: Eisenhuth/dpa)

Michelle Schmidt (Foto: Gerdau)

Kathrin Schäfer (Foto: Gerdau)

Markus Sahm (Foto: Gerdau)

Thomas Herrmann (Foto: Gerdau)

Max Scharf (Foto: Gerdau)

Bild 1 von 6

Michelle Schmidt (24), Lohra: „In die Türkei fahre ich garantiert nicht mehr, weil ich Angst habe, nicht mehr nach Hause zu kommen. Stattdessen fliege ich nach Bulgarien an den Sonnenstrand. Dort gibt es keine Unruhen, und man läuft auch nicht Gefahr, plötzlich verhaftet zu werden.“

Kathrin Schäfer (36), Merkenbach: „Auf keinen Fall reise ich in die Türkei. Der liebe Herr Erdogan ist mir viel zu unberechenbar. Ich hätte Angst, nicht mehr lebendig nach Hause zu kommen.“

Markus Sahm (48), Donsbach: „Nein da fliege ich nicht hin. Mir ist das alles dort zu gefährlich, und ich denke, dass man kein Risiko eingehen muss, welches vermeidbar ist. Zurzeit gefällt mir Spanien sowieso besser.“

Thomas Herrmann (55), Herborn: „Ich war erst einmal in der Türkei und aktuell zieht es mich überhaupt nicht dorthin. Italien begeistert mich da viel mehr.“

Max Scharf (22), Dillenburg: „Ich möchte dort nicht hinfahren. Die aktuelle politische Situation ist mir einfach zu unsicher. Man weiß ja nie, wann wieder was passiert und wie sich das Ganze noch entwickelt. Grundsätzlich gefällt mir Deutschland auch sehr gut. Es gibt hier bei uns wunderschöne Urlaubsziele.“

(sig)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus Region Dillenburg