Lesezeit für diesen Artikel (450 Wörter): 1 Minute, 57 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Wählerwille weggespart?

SCHUTZSCHIRM Dillenburg stellt die Weichen und wartet auf den Vertrag

Die Sache mit dem Wegsparen der Kommunalpolitiker blieb am Donnerstagabend in der Sitzung des Dillenburger Haupt- und Finanzausschusses eine Anekdote am Rande. Über die "Ministerialbürokratie" frotzelte da Bürgermeister Michael Lotz (CDU).

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2012
Sie haben es den Kommunen genommen um sie hinterher wieder zu beschenken, wenn sie schön brav und folgsam sind. Wenn nicht dann nicht!
Woher nimmt das Land Hessen eigentlich das Geld um die Schulden der Kommunen, die unter den Schutzschirm kommen, zu tilgen? Wenn ich mich richtig erinnere, will doch das Land ebenfalls eine Schuldenbremse in den mehr
Haushalt einbringen. Eine Möglichkeit wäre die Kreisen und Kommunen mit weniger Geld auszustatten. Eine weitere Möglichkeit könnte ein Schutzschirm des Bundes sein, der widerrum könnte sich unter den Schutzschirm der EU stellen. Wie auch immer, wir werden bald nicht mehr im Regen stehen.
Mehr aus Region Dillenburg