Zu schnell unterwegs: 24-Jähriger gerät in den Gegenverkehr

Bei einem Verkehrsunfall in der Löhrstraße sind am Dienstagabend drei Autoinsassen verletzt worden. Ein BMW und ein Audi erlitten Totalschaden. (Foto: Fritsch)

Laut Polizei war ein 24-jähriger Burbacher gegen 18 Uhr auf der Löhrstraße aus Allendorf kommend in Richtung Sechshelden unterwegs. Als er aufgrund eines Rückstaus bremsen musste, geriet er mit seinem Mercedes vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit auf Höhe der Aral-Tankstelle ins Schleudern, touchierte mit der rechten Rückseite seines Wagens den BMW vor ihm und geriet anschließend in den Gegenverkehr. Dort prallte der Merdedes schließlich frontal mit dem Audi einer 30-jährigen Frau aus einem Haigerer Stadtteil zusammen.

Der Unfallverursacher, die Fahrerin des Audis sowie eine Mitfahrerin wurden bei dem Unfall verletzt. Beide Autos erlitten wirtschaftlichen Totalschaden. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf 20 000 Euro. Während der Dauer der Bergung kam es in der Löhrstraße zu Verkehrsbehinderungen. 


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2014
Kommentare (0)
Mehr aus Region Dillenburg