Zwei Unfälle zwischen Steinbrücken und Mandeln

SCHWERVERLETZTE  Vier Personen kommen ins Krankenhaus – Schaden in Höhe von 28 000 Euro

Die Fahrerin dieses BMW hatte die Vorfahrt eines entgegenkommenden Audi A3 missachtet. Beide Fahrzeuge krachten frontal ineinander. (Foto: Fritsch)

Bei dem Unfall wurden zwei Autofahrer schwer verletzt. (Foto: K. Weber)

Bild 1 von 2

Gegen 13.04 Uhr war ein 79-Jähriger mit seinem Golf in Richtung Mandeln unterwegs. Hinter ihm fuhr eine 26-Jährige mit ihrem Opel Astra. Der ältere Herr wollte nach links zum Gelände des Bienenzuchtvereins abbiegen und setzte nach Zeugenaussagen auch rechtzeitig den Blinker und bremste ab. Das erkannte die Opel-Fahrerin offenbar zu spät und krachte in das Heck des Volkswagens. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der VW in den Straßengraben geschoben. Zudem erfasste der Opel mit dem Heck einen entgegenkommenden Mercedes.

Der 79-Jährige und die 26-Jährige wurden schwer verletzt ins Dillenburger Krankenhaus gebracht. Den Gesamtschaden bezifferte die Polizei auf rund 10 000 Euro. An der Unfallstelle im Einsatz waren die Feuerwehren aus Steinbrücken und Ewersbach sowie zwei Rettungswagen und ein Notarztfahrzeug.

Anzeige

Zweiter Unfall auf derselben Strecke folgt am Nachmittag

Gegen 15.30 Uhr krachte es auf der Landessstraße kurz vor dem Ortseingang von Mandeln erneut.

Eine 21-Jährige aus Bad Laasphe wollte zu diesem Zeitpunkt mit ihrem BMW nach links in einen Wirtschaftsweg einbiegen. Dabei übersah sie den von einem 56-Jährigen gesteuerten A 3 aus Sundern im Hochsauerlandkreis. Es kam zum Frontalzusammenstoß der beiden Autos, bei dem die 55-Jährige Beifahrerin im A 3 schwer verletzt wurde. Die 21-jährige Unfallverursacherin erlitt bei dem Zusammenstoß Prellungen.

Beide Unfallbeteiligten wurden ins Krankenhaus nach Bad Berleburg gebracht. Den Sachschaden schätzte die Polizei auf rund 18 000 Euro.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2014
Kommentare (0)
Mehr aus Region Dillenburg