Zwischen Uckersdorf und Amdorf wird gesperrt

BAUARBEITEN  Kreisstraße wird von Ende April bis Ende Juni saniert / Kosten betragen rund eine halbe Million Euro

Neun Wochen lang dauern Bauarbeiten auf der Kreisstraße zwischen Uckersdorf und Amdorf voraussichtlich. (Archivfoto: Kahnert/dpa)

Das teilten die Kreisverwaltung und die Straßenbaubehörde Hessen-Mobil am Freitag mit. Hessen Mobil saniert die Kreisstraße im Auftrag des Lahn-Dill-Kreises. Der Lahn-Dill-Kreis wiederum wird bei der Finanzierung dieses Projektes vom Land Hessen unterstützt.

Die Fahrbahn der Kreisstraße 61 soll grundhaft erneuert und eine neue Asphalttrag- und Asphaltdeckschicht eingebaut werden. Im Randbereich der Straße werden zudem die Straßenbankette sowie die Schutzplanken erneuert. Mit der Sanierung sollen die zahlreichen Risse und Aufbrüche in der Fahrbahn beseitigt werden.

Etwa neun Wochen Bauzeit bis voraussichtlich Ende Juni sind für diese Bauarbeiten eingeplant. Der Durchgangsverkehr wird in beiden Fahrtrichtungen über Schönbach, Breitscheid und Medenbach umgeleitet.

Geplant sind zwei Bauabschnitte

Die Bauarbeiten sind in zwei Bauabschnitte unterteilt. Der erste Bauabschnitt umfasst den Streckenabschnitt zwischen Uckersdorf und dem Abzweig zur Kreisstraße 68 nach Erdbach. Die Arbeiten an diesem Bauabschnitt beginnen am 23. April und sollen voraussichtlich Ende Mai abgeschlossen sein. Die Zufahrt nach Amdorf und Erdbach ist von der Bundesstraße 255 (Süden) aus kommend weiterhin offen. Die Zufahrt zum Uckersdorfer Industriegebiet sowie zur Straße „Am Mühlgraben“ in Uckersdorf bleibt während der gesamten Bauzeit von Uckersdorf aus erreichbar.

Der zweite Bauabschnitt schließt zeitlich an den ersten Abschnitt an. In diesem zweiten Abschnitt wird die Kreisstraße zwischen dem Abzweig nach Erdbach und dem Abzweig „Herborner Weg“ in Amdorf saniert.

Für das gesamte Projekt sind rund 555 000 Euro an Baukosten vorgesehen. (red)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus Region Dillenburg