Lesezeit für diesen Artikel (317 Wörter): 1 Minute, 22 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

(he) Bullen x

Gegen 22.30 Uhr hatten die ersten von ihnen die Herde gesichtet, die der Straße gefährlich nah gekommen waren. Polizeistreifen, die sich auf die Suche machten, fanden die Tiere nicht. Die Geisterherde war in der Dunkelheit verschwunden und blieb es auch. Bis in der Nacht um 3 Uhr suchte auch Eigentümer Gerhard Claas ebenso erfolglos. erst morgen um 10 vor 6 Uhr tauchten die Kühe wieder auf. Die Herde hatte im Laufe der Nacht die Bundesstraße überquert und war wenige hundert Meter von ihrer alten Weide entfernt auf eine Wiese in der Nähe des Hörbacher Sportplatzes gelaufen. Zwei Beamte der Herborner Polizei betätigten sich als Cowboys und hielten die Herde in Schach bis Gerhard Claas und seine Helfer dort einen mobilen WEidezaun um die Tiere herum aufgestellt hatten. Beim Durchzählen fiel jedoch auf, dass der Zuchtbulle "Jo" fehlte. Der eineinhalbjährige Jungbulle, hatte sich offensichtlich von der Herde getrennt. Deshalb wurde die Rundfunkmeldung aufrecht erhalten , in der die Autofahrer vor dem freilaufenden Tier gewarnt wurden.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2012
Mehr aus Region Dillenburg