DIG-Gruppe in Frankfurt zwischen italienischer Kultur und deutschem Glühwein

Vom DIG-Vorstandsmitglied Doris Löw organisiert, fuhr die übersichtliche Gruppe von 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmern mit der Bahn von Wetzlar bzw. Gießen nach Frankfurt mit dem attraktiven Programm, die Ausstellung „Gladiatoren – Tod und Triumph im Colosseum“ im Archäologischen Museum zu besichtigen und anschließend sich einen Glühwein auf dem Frankfurter Weihnachtsmarkt zu gönnen. Da die Anfahrt reibungslos lief, hatte die Gruppe vor der Führung noch Zeit zur freien Verfügung, die die meisten für einen Rundgang im Museum und durch die Ausstellung ausnutzten, oder auch um gemütlich einen Kaffee zu trinken.

Die circa einstündige Führung war hochinteressant. Die Besucher staunten vor den Details der Bauarbeiten, um die größte Arena des Römischen Reichs zu errichten – nämlich das Kolosseum. Authentische Fragmente waren auch ausgestellt. Leben, Training und Kämpfe der Gladiatoren fesselten ebenfalls die DIG-Gruppe. Ausrüstung und Waffen konnten betrachtet werden. Die Informationen über die Organisation und den Ablauf der Spiele sowie deren Bedeutung für die römische Gesellschaft wurden von der Führerin sehr kurzweilig erläutert.

Nach der Führung ging es zum Weihnachtsmarkt weiter, wo die Italienfreunde noch ein paar nette Stunden zwischen Glühwein, Leckereien und Weihnachtseinkäufen verbrachten.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2014
Kommentare (0)
Mehr aus Leserreporter Region Gießen