Fotopublizist Blasy führte durch die Geschichte Paduas mit seinem Diavortrag

Mit Klasse und Präzision konnte Blasy sein treues Publikum durch die Geschichte Paduas anhand von seinen professionellen Fotografien und dank seiner gewählten Sprache führen. Er zeigte und erklärte die Details und die architektonischen Eigenschaften zahlreicher Denkmäler der Stadt, von den Toren (Porta Altinate und Porta di Ponte Molino) des 1. Jahrhunderts v. Chr. über die wichtigen Kirchen S. Sofia und S. Antonio („Il Santo“) und die Paläste der Renaissance und des Barocks bis zu den Plätzen und den Gebäuden der letzten Jahrhunderte. Seine Präsentation enthüllte den Zuschauern viele Ecken Paduas und ließ sie mit einem anderen Bewusstsein entdecken.

Die Querverweise zwischen den Dias und der Bezug zu anderen Denkmälern in Rom und Venedig und deren gegenseitige Einflüsse faszinierten das Publikum und bewiesen noch einmal die umfassende tiefe Kenntnis Blasys, die seine Diavorträge seit Jahrzehnten so beliebt macht.

Anzeige

Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2015
Kommentare (0)
Mehr aus Leserreporter Region Gießen