19-Jähriger nach Messerattacke schwer verletzt

POLIZEI Fahndung in Gießen bleibt bisher noch ohne Erfolg

Symbolbild. (Foto: Archiv)

Der 19-Jährige und sein 20-jähriger Bekannter hatten die Diskothek laut der Polizei gegen 3.20 Uhr verlassen. Zwei Männer sprachen sie noch in der Nähe an und beschimpften sie.

Unmittelbar danach wurden die offenbar sehr aggressiven Täter handgreiflich. Mindestens einer von ihnen soll auf den 19-Jährigen eingeschlagen haben - auch, als sein Opfer zu Boden ging.

Während dieses Angriffs setzte einer der Täter offenbar ein Messer oder einen ähnlichen Gegenstand ein. Dabei wurden der 19-Jährige sehr schwer und sein Begleiter leicht verletzt.

Als noch ein Zeuge dazu kam, flüchteten die beiden Angreifer in Richtung Oswaldsgarten. Eine eingeleitete Fahndung der Polizei brachte bislang nichts ein.

Kripo bittet um Hinweise

Bei den mutmaßlichen Tätern soll es sich laut Polizei um Nordafrikaner oder Araber handeln. Einer der Täter soll sehr auffällige lockige Haare, ähnlich einer "Afrolook-Frisur", haben. Die zweite Person soll 1,75 Meter bis 1,80 Meter groß und schlank sein. Er soll kurze dunkle Haare haben, die an den Seiten sehr kurz sind. Laut der Polizei habe er einen grauen Kapuzenpulli und eine schwarze Weste getragen.

Die Kripo Gießen sucht dringend Zeugen, die etwas vom Angriff mitbekommen haben. Möglicherweise haben sich die beiden Täter bereits schon vor der Tat in der Schanzenstraße aufgehalten und sind dort jemandem aufgefallen.

Hinweise nimmt die Kripo Gießen unter (0641) 70060 entgegen.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Mehr zum Thema
Kommentare (1)
Es wird höchste Zeit, dass kriminelle Migranten sofort abgeschoben werden. Diese "Einzelfälle" sind einfach genug. Mutti muss auch den Zugang stoppen, es reicht. Das Schengener Abkommen sollte abgeschafft werden. Besser mehr
eine Stunde an der Grenze warten, als täglich Angst um Leben und Wohl zu haben.
Mehr aus Region Gießen