Höchststrafe für drei Morde gefordert

Schild am Landgericht Gießen
Schild am Landgericht in Gießen. Foto: Marius Becker/Archiv

Die Angeklagte soll im April 2016 einen 79-jährigen Zauberkünstler im hessischen Gießen aus Habgier ermordet, bestohlen und danach seine Wohnung in Brand gesetzt haben. Wenige Wochen später sollen ihr dann in Düsseldorf eine 86-jährige Frau und deren 58 Jahre alte Tochter zum Opfer gefallen sein. (dpa/lhe)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Mehr zum Thema
Kommentare (0)
Mehr aus Region Gießen