Landgericht verhandelt ab 20. April Mordfall Johanna

Landgericht Gießen

Das Landgericht Gießen. (Archivfoto: Frank Rumpenhorst)

Bislang hat die Schwurgerichtskammer 13 Verhandlungstage vorgesehen. Läuft alles wie geplant, könnte im August das Urteil gesprochen werden. Der Angeklagte aus Friedrichsdorf soll im Jahr 1999 die damals acht Jahre alte Johanna aus Ranstadt in der Wetterau in sein Auto gezerrt, missbraucht und getötet haben. Die Polizei war ihm im vergangen Jahr auf die Spur genommen. Der Mann sitzt seit Oktober in Untersuchungshaft. (dpa/lhe)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Mehr zum Thema
Kommentare (0)
Mehr aus Region Gießen