15-jähriges Ausnahmetalent aus Falkenbach sucht gesangsbegeisterte Mitmenschen

Bild 1 von 2

Obwohl Marlon bereits in zwei Chören (Villmar und Seelbach) mitwirkt möchte er einen Chor gründen, denn ersucht etwas Außergewöhnliches. Damit auch gesangsfreudige Menschen, die Mut zum Besonderen haben – auch wenn sich ein Gesangstalent noch nicht sicher fühlt.

Geprobt werden Deutsche Schlager (Beispiel), englische Balladen, Songs aus der „neuen Deutsche Welle“ und bekannte Hits in „hessisch Platt“ (die von den Chormitgliedern gemeinsam übersetzt werden). 

Der fünfzehn Jahre alte Marlon Esenkan aus Falkenbach wird von seinen Mitbewohnern aus Falkenbach und Umgebung schon ``junger Mozart/Beethoven´´genannt, da er es im Klavierspiel schon sehr weit gebracht hat. Inspiriert wurde er von seiner damaligen Musiklehrerin, Frau Kirsten Rhode, welche auch in der Musikakademie in Frankfurt mitwirkt. Er geht auf die Johann-Christian-Senckenbergschule in Runkel. Dort darf er ausnahmsweise den Musikraum mit Klavier zum Üben nutzen. 

Seine Initiativen gehen nicht zu Lasten der Schulleistungen, die Eltern sind deshalb auch einverstanden. Marlons Mutter ist türkischer, der Vater deutscher Abstammung. Marlon würde sich sehr freuen, wenn der Chor sich auch multikulturell zusammen setzt. 

Wer kommt, braucht keine Angst haben, vorgesungen werden muss nicht. Marlons Devise ist: Jeder kann singen!

Wer Lust hat, möge sich mittels Email falkenbachtour(at)aol.com  oder ab 17:00 über Telefon 0177 91 53 125 melden!


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2013
Kommentare (0)
Mehr aus Leserreporter Weilburg und Limburg