33-Jähriger randaliert in Bank und zerstört Glasscheiben

Gegen 1 Uhr meldete sich ein Weilburger Bürger am Dienstag bei der Polizei, weil er gerade beobachte, wie ein Mann die Scheiben einer Bankfiliale beschädige. Durch eine Streife wurde ein der Beschreibung entsprechender Mann festgenommen. Bei ihm handelte es sich um einen 33-jährigen Weilburger.

Die Polizisten entdeckten an der Bankfiliale, dass der 33-Jährige sowohl die Scheiben der Eingangstür als auch die angrenzenden Glasflächen beschädigt hatte. Auch ein Automat im Vorraum wies frische Beschädigungen auf. Zur Überprüfung seines Gesundheitszustandes wurde der Weilburger in ein Krankenhaus eingeliefert.

Dann stellte sich auch noch heraus, dass der 33-Jährige bereits am Nachmittag, noch zu Geschäftszeiten der Bank, dort für Aufsehen gesorgt hatte: Gegen 16.25 Uhr hatte dieser die Bankfiliale betreten und zunächst durch „mehrere Äußerungen“, so die Polizei, die Aufmerksamkeit des dortigen Personals auf sich gezogen. Letztlich attackierte der 33-Jährige „mit einem Gegenstand“ auch noch einen Bank-Angestellten, wodurch dieser leicht an der Hand verletzt wurde. Anschließend flüchtete der Angreifer in unbekannte Richtung. (red/Foto: Beuster)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus Region Weilburg und Limburg