Arzt: Vater ist voll schuldfähig

Hölzerner Hammer auf Richterbank

Hölzerner Hammer auf Richterbank. Foto: Uli Deck/Archiv

Dr. Rainer Gliemann, Facharzt für Psychiatrie, sagte am Donnerstag vor dem Limburger Schwurgericht, sowohl eine impulsive Handlung als auch eine Panikreaktion seien auch bei Menschen nicht sicher auszuschließen, die ansonsten als ruhig und besonnen charakterisiert würden.

Zuvor hatten als Zeugen vernommene Verwandte und Bekannte die ruhige Persönlichkeit des 29-Jährigen, seine normale Entwicklung, gute Kontrolle und den fürsorglichen Umgang mit seinen beiden Kindern hervorgehoben.

Polizisten war bei der Vernehmung in der Wohnung, auf der Dienststelle sowie bei der Verkündung des Haftbefehls sein betont sachliches und kontrolliertes Verhalten aufgefallen.

Der Vater hatte am zweiten Verhandlungstag von einem Unglücksfall gesprochen, die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der 29-Jährige das Zwillingskind "totgeschüttelt" hat.

Der Prozess wird am Montag, 14. Juli, 9 Uhr, fortgesetzt. Es werden die Plädoyers von Staatsanwalt und Verteidigung und möglicherweise auch schon das Urteil erwartet.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2014
Mehr zum Thema
Mehr aus Region Weilburg und Limburg