Lesezeit für diesen Artikel (678 Wörter): 2 Minuten, 56 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Auszeit für Flüchtlinge in der "Oase"

HILFSANGEBOT Die Limburger Ehrenamtsagentur organisiert vor dem Camp in Staffel einen Treffpunkt

LIMBURG-STAFFEL Wenn die "Oase" vor dem Flüchtlingscamp in Staffel um 9 Uhr ihre Tore öffnet, stehen die Besucher schon vor der Tür: Die Flüchtlinge wollen Deutsch lernen, wollen ihre Kinder beschäftigen, wollen in Ruhe einen Tee trinken.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2015
Sehr geehrter "Schwerer Gustav",

danke für Ihren Kommentar. Gerne beantworten wir Ihnen die Fragen. Wir pixeln (übrigens nicht nur in diesem Bericht) die Bilder der Flüchtlinge, da bei ihnen die Bleibeperspektive noch mehr
nicht klar ist. Die allermeisten der in der Region untergebrachten Menschen haben in ihrer Heimat Schrechlickes durchlebt, einige sind wegen der direkten und unmittelbaren Bedrohung ihres Lebens geflohen.
Wir können das natürlich nicht beurteilen. Deshalb dient es dem Schutz der Flüchtlinge, wenn wir ihre Gesichter nicht zeigen... sowohl für eine Zukunft in Deutschland, als auch im Falle einer möglichen Rückführung in ihre Heimatländer.

Beste Grüße
Man fragt sich, warum in diesem Bericht ohne rechtliches Erfordernis die Gesichter verpixelt werden. Das ist wenig vertrauensbildend und trägt nur weiter zur Spaltung der Gesellschaft bei.

Sind die Abgelichteten der mehr
Redaktion etwa nicht fotogen genug, oder sind die Betreffenden auch hier im Land etwa noch von Repressalien bedroht, oder was ist der Grund?!
Mehr aus Region Weilburg und Limburg