Frau beleidigt und nach Polizisten getreten

Polizei-Westen

Symbolbild. (Archivfoto: Silas Stein/dpa)

Gegen 20.30 Uhr meldete sich am Freitagabend eine Frau telefonisch bei der Polizei Weilburg. Sie erklärte, dass ihr betrunkener Nachbar sie mit Worten beleidigt und nach ihr gespuckt, sie aber nicht getroffen habe, teilte die Polizei mit.

Vorangegangen war eine Poolparty des Nachbarn, bei welcher dieser mit zwei weiteren Männern auch einiges an Alkohol getrunken haben soll. Eine Streife der Polizeistation Weilburg fuhr in die Wiesbachstraße, um den Mann zur Rede zu stellen und weitere Beleidigungen zu unterbinden, konnte jedoch zunächst nichts ausrichten, da der Mann da war.

Im weiteren Verlauf des Abends teilte die zuvor Beleidigte mit, dass der Mann nun seine betrunkenen Kumpels nach Hause fahren würde. Eine Fahndung nach dem Auto durch zwei Streifen verlief erfolglos, die Frau meldete aber gegen 21.45 Uhr die Rückkehr des Mannes. Die Streifen konnten den Wagen des Mannes mit noch warmem Motor am Wohnort feststellen. Da der Mann die Haustür nicht öffnete, wurde diese zwangsweise geöffnet.

Mann nach Poolparty von Beamten gefasst

Sofort griff der Mann die Beamten an, boxte und trat nach ihnen. Er konnte aber zu Boden gebracht und an den Händen gefesselt werden, heißt es im Polizeibericht. Bis zum Eintreffen einer weiteren Streife trat der Mann nach den Beamten und beleidigten sie mit etlichen Schimpfwörtern.

Erst nach Fixierung der Beine konnte der Mann in einen Streifenwagen und zur Polizeistation gebracht werden. Da der Mann betrunken war, wurde bei ihm Blut genommen. Nach der anschließenden Ausnüchterung wurde der Mann am Samstagvormittag entlassen. Gegen ihn wurden Strafanzeigen erstattet. (red)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus Region Weilburg und Limburg