Frau stirbt natürlichen Tod

Die 53-jährige Frau, die in der vergangenen Woche tot aus der Lahn gezogen wurde, ist laut Obduktionsergebnis nicht durch Fremdeinwirkung gestorben. (Archivfoto: Henche)

"Auch Selbstmord konnte ausgeschlossen werden", sagte Polizeisprecherin Claudia Weber dem TAGEBLATT am Mittwoch. Womöglich habe die Frau unter einer Herzkrankheit gelitten.

Womöglich war es ein Herzinfarkt

Es sei also denkbar, dass sie am Steuer einen Herzinfarkt hatte, und deshalb in die Lahn steuerte.

Ein Autofahrer hatte am 8. September die Polizei alarmiert, weil er in der Böschung am Ahäuser Weg Reifenspuren entdeckt hatte, die direkt in die Lahn führten. Taucher entdeckten schließlich einen Wagen unter Wasser. Die Fahrerin, eine 53-jährige Frau aus einem Mengerskirchener Ortsteil, konnte nur noch tot geborgen werden.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2014
Mehr zum Thema
Kommentare (0)
Mehr aus Region Weilburg und Limburg