Herrenloser Koffer: Werkstadt evakuiert

Polizei gibt Entwarnung

Deutlich weniger entspannt als hier während der Eröffnung ging es am Donnerstagmittag in der Werkstadt zu: Sie musste wegen eines herrenlosen Koffers evakuiert werden. (Archivfoto: Fluck)

Das Gepäckstück fiel Passanten gegen 12.50 Uhr am Bahnhof in Limburg, im Durchgangsbereich zur Werkstadt auf. Es war an einem Fahrradständer angekettet. Da kein unmittelbarer Besitzer identifiziert werden konnte, alarmierten die Passanten die Polizei.

In der Folge wurde eine weiträumige Absperrung eingerichtet: Es wurden unter anderem Teilbereiche des Einkaufszentrums evakuiert. Ebenso der Busbahnhof, die Diensträume des Ordnungsamtes und der Bundespolizei. Aus Wiesbaden wurden Spezialkräfte des Landeskriminalamtes hinzugezogen.

Gegen 14 Uhr traf der Eigentümer des Koffers etwa zeitgleich mit den Sachverständigen des Hessischen Landeskriminalamtes ein. Seine Angaben, dass sich im Koffer Nahrungsmittel befinden, wurden durch Öffnung des Gepäckstücks bestätigt. Die Absperrung wurde unmittelbar danach aufgehoben, das Einkaufszentrum wieder freigegeben. (red)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus Region Weilburg und Limburg