Hobbykünstler ziehen Besucher an

Tradition  39. Martinimarkt lockt die Besucher am 11. November nach Weilmünster

Die Knirpse vom Kindergarten Ernsthausen präsentieren die Bastelarbeiten, die bei der Hobbykünstlerausstellung am Martinimarkt zum Verkauf angeboten werden. (Foto: D. Henche)
Auf dem Martinimarkt lohnt für die Besucher ein Bummel vorbei an den Marktständen. (Foto: D. Henche)
Bild 1 von 2

Danach sind Besucher zum Bummel durch den Marktflecken eingeladen, in dem die Marktbeschicker an ihren Ständen eine große Vielfalt an Waren anbieten. Wie in den Vorjahren erstreckt sich das Marktgelände über den Aldi-Parkplatz und die Möttauer Straße, so dass sich für die Besucher ein Rundweg ergibt. In der Möttauer Straße lockt zudem ein Flohmarkt.

Die Einzelhändler des Wirtschaftsrings Weilmünster (WRW) öffnen zum Martinimarkt von 11 bis 17 Uhr ihre Geschäfte. Im Foyer des Bürgerhauses werden Unternehmen über ihr Leistungsspektrum informieren und ihre Produkte zum Verkauf anbieten. Auch das Marmeladenpfarramt hat dort einen Stand.

Ein Anziehungspunkt dürfte wieder die Hobbykünstlerausstellung im Bürgerhaus werden. Mehr als 30 Hobbykünstler werden dort ihre Arbeiten präsentieren, die die ganze Bandbreite der Hobbykunst abdecken. Diese reicht von Bastel-, Stick-, Strick-, Filz- und Häkelarbeiten über Patchwork- und Schnitzereiarbeiten bis hin zu Keramik- und Metallarbeiten.

Erstmals wird in der Ausstellung für Hobbykunst Seidenmalerei präsentiert

Auch Malen, Nähen, Drechseln sowie Fotoarbeiten, Puppen, Schmuck oder Weihnachtsdekoration sind an den Ständen zu finden. Erstmals wird in der Ausstellung auch Seidenmalerei präsentiert. Für die Kinder gibt es im Bürgerhaus Kinderschminken. Der Kindergarten „Löwenzahn“ Weilmünster bietet Kaffee und selbst gemachten Kuchen an. Vor dem Bürgerhaus können die jüngeren Besucher wieder Karussell fahren entweder für kleines Geld oder mit Gutscheinen, die es kostenlos in allen WRW-Geschäften gibt. Bei der vom Wirtschaftsring organisierten Tombola warten viele attraktive Gewinne, als Hauptpreise unter anderem ein Kaffeevollautomat, ein Tablet und ein Fernseher.

Äußerst vielfältig ist wieder das Angebot an Speisen und Getränken. In der Schaumgasse hat die „Wildsau-Braterei“ geöffnet, die Reservistenkameradschaft Weilmünster bietet Essen aus der Feldküche an und die Feuerwehr Rohnstadt serviert Herzhaftes aus der Gulaschkanone.

Der Wirtschaftsring Weilmünster bietet einen kostenlosen Pendelbus an, der die Besucher vom Parkplatz der Spielhalle/Sportsbar im Gewerbegebiet „Auf Stein“ zum Busbahnhof in den Flecken und damit direkt ins Marktgeschehen bringt.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus Region Weilburg und Limburg