Kurzer Blick aus der Kinderstube

Löhnberg Putzig sehen die jungen Waschbären aus, die in einem hohlen Stamm einer Esche auf dem Löhnberger Friedhof ihre Kinderstube haben. Im Jahr 1934 wurden zwei Waschbärpaare am Edersee ausgesetzt. In kurzer Zeit hat sich diese ursprünglich in Amerika lebende Art in ganz Deutschland verbreitet. Mangels natürlicher Feinde wird beim Essen vor nichts haltgemacht. Im April wird der Nachwuchs in einer Wurfhöhle zur Welt gebracht. Nach sechs bis neun Wochen verlassen die Jungtiere diesen Platz und sind auf sich alleingestellt. Der Waschbär ist seit einigen Jahren auch in Löhnberg unterwegs. Anfangs nur in Feld, Flur und Wald, macht er sich dieses Jahr auch im Ort selbst bemerkbar. (red/Foto: Karl-Heinz Schäfer)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus Region Weilburg und Limburg