Organisatoren legen sich ins Zeug

Spektakel  Programm für die 25. Freienfelser Ritterspiele lockt mit mehr Veranstaltungen

Die Freienfelser Ritterspiele locken tausende Besucher an. In diesem Jahr bieten die Organisatoren den Mittelalterfreunden ein deutlich größeres Programm an. (Archivfoto: Bach)

Die 25. Auflage der Freienfelser Ritterspiele findet vom 28. April bis zum 1. Mai 2018 statt. Das offizielle Programm für die beliebte Mittelalter-Veranstaltung wird im Vergleich zum Vorjahr deutlich ausgeweitet, berichten die Organisatoren. Neben den Rittern und ihren Turnieren bekommen auch die Handwerker, Darsteller und Musiker jetzt ein eigenes Programm.

Außerdem soll es auch für die jüngsten Besucher ein eigenes Programm auf der „Bälgerbühne“ geben.

Doch das wird nicht der einzige Höhepunkt für Kinder bleiben: Kinder unter Schwertlänge können sich bei der kommenden Veranstaltung in einem eigenen Ritterturnier messen. Neben dem Turnier und der neuen Bühne dürfen sich die Jüngsten wieder auf die traditionelle Kinderschlacht, das Armbrustschießen, die Strohburg und weitere Attraktionen freuen. Auch Märchen- und Geschichtenerzähler, Puppenspieler, Seiltänzer und Jongleure sollen wieder für leuchtende Kinderaugen sorgen.

Über ein Dutzend Musikgruppen, Artisten und Gaukler werden auftreten und dabei erstmals auf fünf Bühnen spielen. Zu den beiden Hauptbühnen auf dem Marktplatz und dem Turnierplatz kommen noch eine Bühne auf der unteren Wiese sowie zwei kleinere Tavernenbühnen hinzu.

Für die Vorführungen von Handwerkern und Lagernden wird es über die drei Veranstaltungstage ein eigenes Programm geben. Dabei können die Besucher einen tieferen Einblick in das Leben und Arbeiten im Mittelalter bekommen. Die kulinarische Vielfalt der Ritterspiele soll mit neuen Essens- und Getränkeständen nochmals erweitert werden.

Der Vorverkauf der Eintrittskarten zu vergünstigten Preisen hat im Internet begonnen

Eines der Hauptprobleme der vergangenen Jahre, die zeitweise langen Schlangen beim Eintritt, soll durch die Öffnung weiterer Kassen behoben werden.

Auch die Burg selbst wird wieder in das Programm aufgenommen. Dies soll zusätzlich einer „Entzerrung“ der Zuschauerströme dienen. Am Montag, dem 30. April, wird es kein offizielles Programm geben. Dieser Tag ist den Aktiven und Lagernden vorbehalten und gipfelt am Abend in einer „langen Tafel“ für alle Mitwirkenden.

Auf der Internetseite www.freienfelser-ritterspiele.de können ab sofort Eintrittskarten für die Veranstaltung zu vergünstigten Preisen gekauft werden. Neben diesem Online-Kartenvorverkauf wird es im kommenden Jahr auch wieder zwei Termine vor Ort in Freienfels geben, an denen die Ritterspiel-Freunde sich ihre Karten für die Veranstaltung zu einem Vorzugspreis sichern können. (red)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Mehr zum Thema
Kommentare (0)
Mehr aus Region Weilburg und Limburg